Huawei investiert in mobile Zukunft: Entwicklung von 5G hat Priorität

BMW-Car-Hot-Spot-LTE

Mobiles Internet wird nicht nur im Auto bald Alltag, Bildquelle: bmw.de

Huawei forscht nach eigenen Angaben intensiv an der Entwicklung von 5G. Der Nachfolger von 4G soll Übertragungsraten von bis zu 30 Gbit/s bieten. Das chinesische Unternehmen arbeitet bereits seit 2009 an dem neuen Mobilfunkstandard. Mehr als 200 Mitarbeiter von Huawei sind an der Erforschung beteiligt. Dazu kooperiere man bei der Entwicklung der Mobilfunktechnologie mit 20 Universitäten weltweit. Zusätzlich betreibt Huawei in Ottawa ein eigenes Forschungszentrum, welche nur an 5G arbeitet.

Laut Tong Wen, Forschungsleiter (5G) von Huawei, hat der Mobilfunkstandard für das Unternehmen absolute Priorität. In Zukunft würden immer mehr Gegenstände vom Auto bis zum Haus mit dem Internet verbunden. Dies erfordere in den nächsten Jahren höhere, mobile Bandbreiten. Damit 5G in Zukunft auch erfolgreich zum Einsatz kommt, braucht man dazu mehr verfügbares Spektrum. Hier sei die Politik gefragt. Dabei ruft Tong Wen auch die Mobilfunkunternehmen zur Lobbyarbeit weltweit auf.

5G soll 2020 auf den Markt kommen

Bei Huawei geht man davon aus, dass die ersten Netzbetreiber im Jahr 2020 mit 5G auf den Markt kommen. Von diesem Datum sprechen auch viele andere Unternehmen, welche aktuell an dem Mobilfunkstandard forschen. Dazu gehören Ericsson, Nokia Siemens Networks, Samsung und Alcatel-Lucent. Auch die Europäische Union unterstützt die Entwicklung von 5G mit Forschungsgeldern.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.