GSA meldet 244 kommerzielle LTE-Netze in 92 Ländern

Die GSA (Global mobile Suppliers Association) meldet für Anfang Dezember 2013 weltweit 244 kommerzielle LTE-Netze in 92 Ländern. Nach der Statistik der Mobilfunkvereinigung sind dieses Jahr bereits 98 Netzbetreiber auf der ganzen Welt mit LTE gestartet. Bis Ende 2013 rechnet die GSA mit 260 kommerziellen 4G-Netzen weltweit. Damit würde 2013 die LTE-Verfügbarkeit auf der ganzen Welt noch schneller wachsen als 2012. Im letzten Jahr kamen genau 100 Netzbetreiber mit 4G auf den Markt. Nach der aktuellen Prognose der GSA könnte es 2013 insgesamt 114 neue LTE-Netze weltweit geben.

Die GSA meldet 244 kommerzielle LTE-Netze in 92 Ländern für Dezember 2013 (Quelle: GSA)

Die GSA meldet 244 kommerzielle LTE-Netze in 92 Ländern für Dezember 2013 (Quelle: GSA)

Beim LTE-Ausbau auf der ganzen Welt dominieren weiterhin die LTE-Frequenzen mit 1800-MHz. 108 Netzbetreiber in 58 Ländern (44 Prozent) nutzen aktuell dieses Frequenzspektrum. Dabei wird der Frequenzbereich auch in Zukunft dominieren. Laut GSA haben bereit mehr als 350 Netzbetreiber in 150 Ländern Frequenzen mit 1800-MHz ersteigert. Dazu gehört auch E-Plus in Deutschland. Der Anbieter möchte im März 2014 als letzter deutscher Netzbetreiber mit 4G starten. Nach 1800-MHz sind die LTE-Frequenzen mit 2600-MHz (29 Prozent) und 800-MHz (12 Prozent) weltweit am meisten verbreitet.

Rating: 1.0. From 1 vote.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.