GSA meldet 222 kommerzielle LTE-Netze in 83 Ländern

Die GSA (Global mobile Suppliers Association) meldet für Oktober 2013 insgesamt 222 kommerzielle LTE-Netze in 83 Ländern. Im Vergleich zum Vormonat gab es damit bei den 4G-Netzen weltweit nur einen geringen Anstieg, denn für September 2013 meldete die GSA 213 kommerzielle LTE-Netze in ebenfalls 83 Ländern. Hinzu kommt, das die internationale Mobilfunkvereinigung das erste Mal ihre Prognose für Ende 2013 nach unten korrigiert. So soll es zum Jahresende 260 kommerzielle 4G-Netze in 93 Ländern geben. Vor vier Wochen sprach die GSA für Ende 2013 noch von 269 LTE-Netzen weltweit.

Zusätzlich zeigt der Bericht der Mobilfunkvereinigung, dass bereits mehrere Länder in kommerzielle LTE-Netz mit Cat-4 (auch LTE+ genannt) investieren. Der neue Mobilfunkstandard ermöglicht Übertragungsraten von bis zu 150 Mbit/s. In Deutschland bieten aktuell die Telekom und Vodafone LTE+  in den Städten an.

Bei den am meisten verbreiteten LTE-Frequenzen auf der ganzen Welt zeigt sich weiterhin die Dominanz von 1800-MHz (43 Prozent der LTE-Netze) und 2600-MHz (30 Prozent). Auf Platz 3 liegen die 4G-Frequenzen der Digitalen Dividende mit 800-MHz (12 Prozent).

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.