GSA meldet 2218 LTE-Endgeräte: Immer mehr 4G-Handys

Die GSA (Global mobile Suppliers Association) informiert regelmäßig über 4G-Netze und LTE-Hardware weltweit. Im Bericht vom Oktober 2014 wirft man wieder einmal einen Blick auf die Hardware: Aktuell gebe es weltweit 2218 LTE-Endgeräte. Im Januar 2014 konnte die Mobilfunkvereinigung noch 1371 Geräte auf der ganzen Welt vermelden. Dies sei laut GSA ein deutliches Wachstum von 79 Prozent und der starken Zunahme von LTE-Handy zu verdanken. Gab es im Januar noch 455 LTE-Smartphones, sind es heute bereits 1045 LTE-Handys. Dies ist eine beachtliche Anzahl: 47 Prozent der 4G-Endgeräte weltweit sind somit heute Handys.

Die GSA meldet für Oktober 2014 insgesamt 2218 LTE-Endgeräte (Quelle: GSA)

Die GSA meldet für Oktober 2014 insgesamt 2218 LTE-Endgeräte (Quelle: GSA)

25 Prozent (549 Endgeräte) der angesprochenen LTE-Smartphones unterstützen bereits LTE Cat-4, wie Alan Hadden, Präsident der GSA, betont: „Operators worldwide are investing strongly in improving the customer experience, efficiencies and growth. 25% of LTE devices support Category 4 (150 Mbps peak downlink speed). 16 devices support Category 6 (300 Mbps).“ (Quelle: Global mobile Suppliers Association) Immer mehr Handys können bereits Voice over LTE (VoLTE). Die GSA meldet hier 146 Endgeräte. Dazu gehört Hardware von namhaften Herstellern wie Apple, LG und Samsung.

LTE-Tablets nun auf Platz 3

Hinter den Smartphones folgen weit abgeschlagen 4G-Router (599 Endgeräte) mit 25 Prozent, LTE-Tablets (207 Endgeräte) mit 9,3 Prozent und 4G-Surfsticks (191 Endgeräte) mit 8,6 Prozent. Dabei ist bemerkenswert, dass die Tablets die Surfsticks mittlerweile hinter sich gelassen haben laut GSA und das erste Mal Platz drei eingenommen.

No votes yet.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.