GSA meldet 1563 LTE-Endgeräte weltweit

Die GSA (Global mobile Suppliers Association) meldet für März 2014 insgesamt 1563 LTE-Endgeräte von 154 Herstellern weltweit. Die Auswahl an 4G-Hardware wird somit immer größer. Allein im letzten Jahr kamen 743 Endgeräte auf den Markt. Auch die Zahl der Herstellern von LTE-Hardware sei laut Mobilfunkvereinigung zuletzt stark gewachsen. Eine größere Anzahl von Endgeräten unterstützt mittlerweile auch LTE Cat-4 mit bis zu 150 Mbit/s. Damit reagieren die Hersteller auf die zunehmende Verbreitung von LTE+. Die GSA vermeldet für diesen Monat LTE Cat-4 in mindestens 25 Ländern. In den nächsten Monaten soll dazu auch Hardware für LTE Cat-6 auf den Markt kommen, nachdem im Februar 2014 der Netzbetreiber CSL mit LTE Advanced (bis zu 300 Mbit/s) in Hong Kong gestartet ist.

Die GSA meldet für März 2014 insgesamt 1563 Endgeräte (Quelle: GSA)

Die GSA meldet für März 2014 insgesamt 1563 Endgeräte (Quelle: GSA)

Der Großteil der 4G-Hardware (43 Prozent) unterstützt das Frequenzspektrum mit 1800-MHz. Die GSA beobachtet dabei aktuell die gleiche Entwicklung wie bei den kommerziellen LTE-Netzen weltweit. Hier dominieren ebenso die 4G-Frequenzen mit 1800-MHz und werden zum Standard für 4G. Bei der LTE-Hardware haben die 4G-Smartphones (636 Endgeräte) die Nase vorn. Laut GSA unterstützen 57 LTE-Handys auf dem Markt bereits VoLTE (Voice over LTE). Dahinter folgen LTE-Router (454 Endgeräte), 4G-Surfsticks (178 Endgeräte) und LTE-Tablets (132 Endgeräte).

Der Trend bei der LTE-Hardware wird sicherlich so weiter gehen. LTE ist aktuell laut GSA in 101 Ländern verfügbar. Die Zahl von 275 kommerziellen 4G-Netzen soll bis Ende 2014 auf 350 LTE-Netze anwachsen.

No votes yet.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.