GSA: 666 LTE-Endgeräte weltweit auf dem Markt

Von

Laut GSA (Global mobile Suppliers Association) sind mittlerweile 666 Endgeräte für LTE weltweit erhältlich, davon kann man 450 Geräte auch mit HSPA nutzen. Allein im Jahr 2012 kamen etwa 400 Endgeräte für 4G auf den Markt. Dabei dominieren bei der LTE-Hardware vor allem die Smartphones mit 221 Geräten weltweit. Mittlerweile bieten alle führenden Hersteller von Mobilfunktelefonen auch 4G-Handys an. An zweiter Position folgen bei den LTE-Endgeräten die 4G-Router mit 201 Endgeräten.

LTE-Hardware-GSA

666 LTE-Endgeräte weltweit (Quelle: GSA)

Aber auch bei anderen Hardware-Kategorien kann man beachtliche Zuwachse verzeichnen. So verdreifachte sich die Zahl der LTE-Tablets im letzten Jahr auf eine Zahl von 53 Geräten. Eine untergeordnete Rolle spielen zur Zeit noch die Notebooks mit einem integrieren LTE-Modul bei der 4G-Hardware (19 Endgeräte).


LTE-Hardware mit 1800-MHz mit wachsender Bedeutung

Nach der Statistik der GSA dominiert aktuell die LTE-Hardware für die Frequenzen im Bereich 700-MHz (284 Geräte) und 2600-MHz (180 Geräte). Dabei hat sich die Zahl der 4G-Hardware mit 1800-MHz im letzten Jahr auf 153 Endgeräte verdreifachte. Diese Entwicklung entspricht ganz der Prognose der GSA, dass sich das Frequenzspektrum im Bereich 1800-MHz mittelfristig zu einem Standard für LTE entwickelt.

Weltweit haben 350 Netzbetreiber in 150 Ländern Lizenzen für 1800-MHz erworben. Auf die zunehmende Dominanz dieses Frequenzbandes reagieren die Hersteller von LTE-Hardware und setzen bei den Endgeräten auf 1800-MHz. Bereits im letzten Jahr entschied sich Apple bei seinem iPhone 5, iPad 4 und iPad Mini bewusst für diese LTE-Frequenzen.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.