GSA: 175 kommerzielle LTE-Netze in 70 Ländern

Die GSA (Global mobile Suppliers Association) hat auch in diesem Monat einen Report zum LTE-Ausbau weltweit veröffentlicht. Für Mai 2013 meldet die Mobilfunkvereinigung 175 kommerzielle LTE-Netze in 70 Ländern. Dabei dominiert bei den 4G-Netzen weltweit das Frequenzspektrum mit 1800-MHz (43 Prozent). An zweiter Stelle folgen die 4G-Frequenzen mit 2600-MHz. Die GSA hatte in ihren Berichten bereits mehrfach vorausgesagt, dass sich die langwelligen Frequenzen mit 1800-MHz zum weltweiten Standard für LTE entwickeln würden.

Neben der aktuellen Statistik wirft die GSA dazu einen Blick auf die Entwicklung der letzten zwölf Monate. In diesem Zeitraum kamen 100 kommerzielle LTE-Netze auf den Markt, was das schnelle Wachstum von 4G weltweit verdeutlicht. Bis Ende 2013 soll es auf der ganzen Welt 248 kommerzielle LTE-Netze in 87 Ländern geben. Die GSA hat ihre neuste Prognose zum Jahresende gegenüber April 2013 nicht wie üblich nach oben korrigiert. Dies könnte ein erstes Zeichen dafür sein, dass der LTE-Ausbau weltweit an Geschwindigkeit verliert.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.