Immer mehr Großstädte mit 100% LTE-Netzabdeckung

Zahlreiche Großstädte in Deutschland haben eine LTE-Netzabdeckung von 100%, wie die aktuellen Statistiken des Infoportals 4G.de zeigen. Weitere große Städte folgen in den nächsten Monaten und bieten nun eine 4G-Abdeckung von 99%. In den Bundesländern liegt die LTE-Versorgung häufig über 90 Prozent.

LTE-Netzabdeckung

4G-Abdeckung in den Großstädten (Oktober 2015)

Die 15 größten Städte in Deutschland bieten eine ausgezeichnete LTE-Netzabdeckung, wie aus den aktuellen Zahlen von 4G.de hervorgeht. Ein flächendeckendes 4G-Netz von 100% bieten die Großstädte Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hannover, Leipzig und Nürnberg. Berlin und München liegen bei 99% bei der 4G-Abdeckung. Das Schlusslicht in unserer Statistik ist Köln mit immer noch beachtlichen 96% bei der LTE-Netzabdeckung. Die Datenbasis ergibt sich aus den Verfügbarkeits-Abfragen der letzten 90 Tage bei 4G.de. Wir ermittelt ob zumindest einer der Netzbetreiber (Telekom, Vodafone, o2 oder E-Plus) an der abgefragten Adresse eine Versorgung mit LTE indoor bietet.

Die Deutsche Telekom und Vodafone haben die Großstädte besonders in den Zentren wie auch an Flughäfen und Bahnhöfen mit LTE Cat-4 (bis zu 150 Mbit/s) oder LTE Advanced (bis zu 300 Mbit/s) ausgebaut. Der Netzbetreiber o2 bietet in den Städten maximal bis zu 50 Mbit/s als Übertragungsrate. Immer mehr Hersteller verkaufen heute 4G-Smartphones mit LTE-A. So unterstützen zum Beispiel das Samsung Galaxy S6 wie das neue iPhone 6s Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s. Doch auch in den Bundesländern kann sich die 4G-Abdeckung sehen lassen.

LTE-Netzabdeckung in zahlreichen Bundesländern über 90%

In vielen Flächenbundesländern liegt die LTE-Netzabdeckung über 90%. Eine Ausnahme bilden hier Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern (beide 84%), Saarland (85%) Brandenburg (87%) und Rheinland-Pfalz (88%). Die beste 4G-Abdeckung in Deutschland bieten bei den Flächenbundesländern Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein (beide 96%), Niedersachsen (95%) und NRW (94%).

LTE-Netzabdeckung

LTE-Netzabdeckung bundesweit (Oktober 2015)

In den letzten Monaten konnten wir beim Infoportal 4G.de nur ein geringes Wachstum bei der LTE-Netzabdeckung in den Bundesländern beobachten. Dies liegt einfach daran, dass die 4G-Versorgung in Deutschland bereits auf einem hohen Niveau liegt. Nur in den schlechter ausgebauten Bundesländern wie Baden-Württemberg oder Mecklenburg-Vorpommern verbesserte sich die 4G-Versorgung in den letzten Monaten . Der LTE-Ausbau dürfte damit in Deutschland weitgehend abgeschlossen sein. Die LTE-Netzabdeckung liegt aktuell bundesweit bei 91 Prozent und damit nahe an der UMTS-Abdeckung.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Empfohlene Beiträge
Comments
  • Uwe Green
    Antworten

    Hallo,

    unser LTE-Empfang wird im Laufe der Zeit immer schlechter. die Daten:Die Entfernung (PLZ. 24989) zum Sender beträgt 2.8Km: Telekom Cell ID 18f 25 -01, Signal -78 dBm

    FRITZ-Box Antenne 1: -75 dBm, Antenne 2: -75 dBm

    Speed-Test: 12,8Mbit/sec Down, 6,8Mbit/sec Up, Ping 154ms

    Wie schon hört sich das Gerade von fast 100%iger Netzabdeckung an für Leute wie wir auf dem Lande?
    Des Gleichen: Mein iPhone 6.01.00 ist in der Botanik eine Katastrophe, weil Surfen unmöglich. Ich möchte z.B Wirtschaftsdaten und Wettermeldungen!!!

    Wann können wir auf bessere Zeiten hoffen – um mit den Enkelkindern zu skypen? Die Zeit wird knapp, denn 73J. alt und das Ende in Sicht…

    U.Green

Schreibe einen Kommentar

LTE-DatentarifeLTE-Datentarife