Gartner: Samsung verkauft deutlich weniger Smartphones

Die Marktforscher von Gartner haben Zahlen zu den Smartphone-Verkäufen weltweit veröffentlicht. Die chinesischen Hersteller Huawei und Xiaomi sorgten in Q3/2018 für ein Wachstum auf dem Handy-Markt. Samsung vermeldet einen deutlichen Rückgang bei den Verkäufen, die Zahlen von Apple stagnieren.

Gartner veröffentlicht regelmäßig Zahlen zu den Smartphone-Verkäufen weltweit. Für das dritte Quartal 2018 gibt es einige interessante Entwicklungen. Das aktuelle Wachstum auf dem Handy-Markt ist ausschließlich chinesischen Herstellern wie Huawei und Xiaomi zu verdanken. Bei Samsung gingen die Verkaufszahlen hingegen deutlich zurück. Schauen wir uns die Zahlen von Gartner genauer an. Samsung ist mit 73,36 Millionen abgesetzten Einheiten weiterhin die unangefochtene Nummer 1 bei den Smartphone-Verkäufen weltweit. In Vergleich zu Q3/2017 (85,6 Millionen Einheiten) vermeldet der Konzern aus Südkorea einen deutlichen Rückgang bei den Verkäufen.

Gartner
Die Verkaufszahlen von Smartphones weltweit in Q3/2018 (Quelle: Gartner)

Huawei befindet sich weiter im Aufwind und konnte in Q3/2018 insgesamt 52,21 Millionen Einheiten weltweit verkaufen. Im Vergleich zum Vorjahr (36,5 Millonen) bedeutet dies einen starken Anstieg. Auch bei Xiaomi freut man sich über ein Wachstum von 26,85 Millionen Einheiten (Q3/2017) auf 33,21 Millionen Einheiten (Q3/2018). Bei Apple und Oppo stagniert laut den Zahlen von Gartner das Wachstum. In Q4/2018 dürfte es mit den Verkaufszahlen bei Apple deutlich aufwärts gehen.

Newsletter abonnieren!

  

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich! Hinweise zu Datenschutz, Analyse und Widerruf erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei den „Sonstigen Herstellern“ setzt sich ein Trend fort, der sich schon lange beobachten lässt. Immer mehr Kunden entscheiden sich für ein Smartphone der Top 5. Der Marktanteil von Herstellern wie Sony, HTC oder LG schrumpft beständig. Die Analyse von Gartner widerspricht teilweise den Zahlen der IDC. Die International Data Corporation vermeldete Anfang November 2018  einen Rückgang bei den Smartphone-Verkäufen weltweit.

Ohne chinesische Hersteller kein Wachstum auf dem Smartphone-Markt

Gartner macht in seiner Analyse deutlich, ohne die positiven Entwicklungen bei Huawei und Xiaomi hätte es kein Wachstum (+1,4 Prozent) auf dem Smartphone-Markt gegeben. Würde man die beiden Hersteller aus der Liste der Top 5 nehmen, müsste der Markt einen Rückgang von -5,2 Prozent hinnehmen. Die chinesischen Hersteller könnten in Q3/2018 vor allem mit günstigen Smartphones mit verbesserter Kamerafunktion und Display mit hochwertiger Auflösung punkten.

An der Einschätzung von Gartner arbeiten die Hersteller aktuell an 5G-Handys und faltbaren Smartphones. Ein Markt für 5G-Hardware wird es laut den Marktforschern erst 2020 geben.

(Bildquelle Beitragsbild: © LoloStock – stock.adobe.com)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Smartphone