Fragen und Antworten zur LTE-Drosselung der Telekom: Was hat sich geändert?

Die Abmahnung der Verbraucherzentrale Sachsen hat zu einigen Änderungen bei der LTE-Drosselung der Telekom geführt. Dies betrifft zahlreiche Kunden mit dem LTE-Tarif Call & Surf Comfort via Funk. Das Infoportal 4G.de hat die wichtigsten Details zusammengefasst. Dazu gehen wir auf zentrale Fragen rund um Änderungen bei der LTE-Drosselung von T-Mobile ein.

Welche Änderungen ergeben sich für Bestandskunden bei den Call & Surf Comfort via Funk Tarifen?

Bestandskunden der Deutschen Telekom können nun bei den LTE-Tarifen Call & Surf Comfort via Funk dreimal kostenlos 10 GB Datenvolumen (Speed-On-Option) nach buchen. Laut Verbraucherzentrale möchte T-Mobile im März 2014 das Nutzerverhalten der LTE-Kunden analysieren und sehen, wie viele Nutzer von der dritten Zubuchoption Gebrauch machen. Mehr kostenloses Datenvolumen wird es in Zukunft jedoch wohl nicht geben. So heißt es aktuell im Telekom-Blog: „Die 30 GB gibt es für Bestandskunden, […], monatlich kostenlos hinzu. […]. Mehr ist leider weder technisch noch wirtschaftlich möglich für uns.“

Für welche Telekom-Kunden gelten diese Änderung bei der LTE-Drosselung?

Kostenloses Datenvolumen bekommen nur Bestandskunden, die einen LTE-Tarif bei der Telekom vor dem 05.12.2013 abgeschlossen haben. Bis dahin hat die Deutsche Telekom Call & Surf Comfort via Funk noch mit dem Begriff Flatrate beworben. Alle Kunden nach diesem Stichtag müssen wie bisher im Bedarfsfall Datenvolumen kostenpflichtig buchen.

Wie und wann kann ich kostenlos Datenvolumen (Speed-On-Option) bei der Telekom nachkaufen?

Die Telekom möchte hierzu noch die Details erarbeiten und will dann alle betroffenen Kunden schriftlich informieren. Dies wird aller Voraussicht nach per E-Mail erfolgen. Die Verbraucherzentrale hat davon gesprochen, dass die Regelung mit dem Nachkauf von kostenlosen Datenvolumen ab Januar 2014 gilt. Vielleicht erhalten die Kunden bereits in den nächsten Tagen eine Mail von der Telekom.

Update: Mittlerweile bietet das Team von Telekom hilft eine Übergangslösung an, um kostenlos Datenvolumen nachzubuchen. Eine offizielle Regelung zur Speed-On-Option steht noch aus. Alle Details erfahren Sie hier. Mittlerweile hat die Telekom in ihrem Blog bekannt gegeben, das Kunden, die SpeedOn kostenpflichtig im Januar gebucht haben, eine Gutschrift bekommen können. Dies betrifft nur die Telekom-Kunden, welche einen Vertrag vor dem 5. Dezember abgeschlossen haben. Ausschlaggebend für den Stichtag ist der Tag der Beauftragung von Call & Surf Comfort via Funk, nicht der Termin der Freischaltung von LTE.

Ich habe von einem neuen Telekom-Tarif für Kunden auf dem Land gehört.  Ab wann soll es dieses Angebot geben?

LTE-Router zuhause

Die Telekom möchte in Zukunft einen speziellen LTE-Tarif für die Menschen auf dem Land anbieten (Quelle: Telekom)

Die Telekom möchte in Zukunft ein speziellen Tarif für Kunden auf dem Land anbieten. Der Tarif soll ein deutlich höheres Datenvolumen bei einer geringeren Maximalgeschwindigkeit bieten. Hier wird es sich wohl um ein Angebot basierend auf LTE handeln. Im Telekom-Blog heißt es, dass man einen solchen „speziellen Tarif entwickeln“ wolle. Dabei gibt Telekom-Sprecher Philipp Blank keine nähere Auskunft darüber, wann die Verbraucher dieses spezielle Angebot der Telekom erwarten können. Der neue Tarif zielt vor allem auf Neukunden da, die nicht von der neuen Regelung bei der LTE-Drosselung profitieren.

Wenn ich heute den LTE-Tarife Call & Surf Comfort via Funk buche, kann ich später zum neuen Tarif der Telekom wechseln?

Bei dieser Frage hält sich die Deutsche Telekom bedeckt. So heißt es im Blog von T-Mobile ausschließlich, dass man grundsätzlich immer in einen höherwertigen Tarif wechseln könne. Doch selbst hier äußert sich die Telekom einschränkend, da man noch nicht wisse, wie der neue Tarif im Detail aussieht. Sicherlich ist dies eine schwierige Frage. Es könnte durchaus sein dass zum Beispiel der LTE-Tarif Call & Surf Comfort via Funk L (aktuell 49,95 Euro) hochwertiger als das neue Angebot ist.

Hat sich bei der LTE-Drosselung auch etwas für Vodafone-Kunden geändert?

Für Vodafone-Kunden bleibt bei der LTE-Drosselung alles gleich. Der Netzbetreiber hat die Unterlassungserklärung der Verbraucherzentrale Sachsen nicht unterschrieben. Die Verbraucherschützer gehen nun rechtlich gegen Vodafone vor und erhoffen ein baldiges Gerichtsurteil im Sinne der Kunden. Die Klage soll auch die grundsätzliche Frage klären, ob eine LTE-Drosselung von bis zu 50 Mbit/s auf bis zu 384 kbit/s angemessen ist.

Haben Sie bereits eine schriftliche Benachrichtung von der Telekom bekommen? Oder liegen Ihnen aktuelle Information zur LTE-Drosselung vom Kundencenter von T-Mobile vor? Informieren Sie andere Leser und schreiben Sie einen Kommentar auf 4G.de.

Update 19.02.2014

Die Deutsche Telekom hat heute, am 19.02, ein Informationsschreiben per Mail an alle betroffenen Kunden verschickt. Alle Bestandskunden, welche Call & Surf Comfort via Funk vor dem 05.12.2013 gebucht haben, müssten eine solche Benachrichtigung von T-Mobile erhalten haben. Die Telekom erhöht bei diesen Kunden ab dem 01. März 2014 das Datenvolumen automatisch um 30 GB. Kostenpflichtige Nachbuchungen von SpeedOn aus dem Februar 2014 (maximal drei Buchungen) können sich Bestandskunden erstatten lassen. Informationen zu den neuen Telekom-Tarifen für Kunden liegen noch nicht vor. Hier bittet die Deutsche Telekom noch um etwas Geduld.

Rating: 5.0. From 6 votes.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.