eSIM der Telekom kommt mit SIM-LOCK

Die Deutsche Telekom hat bereits angekündigt, dass bei der neuen eSIM für Kunden kein Netzwechsel möglich ist. Nun wurden weitere Pläne der Telekom zur embedded SIM bekannt. Man möchte Hardware mit der festverbauten SIM mit einem SIM-LOCK versehen. Selbst ein Wechsel innerhalb der Tarifwelt der Telekom könnte schwierig werden.

Anfang Mai hat Golem.de Telekom-Chef Höttges zur eSIM zitiert. In einer Telefon-Konferenz äußerte sich der Manager wie folgt zur embedded SIM: „Der Kunde kann nicht zwischen unterschiedlichen Netzen hin- und herswitchen.“ (Quelle: Golem.de) Nun wurden weitere Pläne der Telekom zur festverbauten SIM bekannt. So möchte man in Zukunft Hardware mit eSIM über Vertrag mit einem SIM-LOCK versehen, womit ein Wechsel zu einem anderen Netz oder Provider unmöglich wird. Dies könnte so weit führen, dass selbst ein Wechsel in der Tarifwelt der Deutschen Telekom schwierig wird. Zumindest dürfte es hier einzelne Beschränkungen geben. Kunden können wohl nicht zu günstigeren Tarifen des Netzbetreibers wechseln. Umgehungsmaßnahmen beim SIM-LOCK sollen technisch nicht möglich sein.

Mobile Datentarife
Erste Endgeräte mit eSIM bei der Telekom sollen Tablets sein (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Die Telekom möchte die eSIM in der zweiten Jahreshälfte 2016 einführen. Zuerst will man Tablets und Wearables mit der festverbauten SIM-Karte vermarkten. Ab dem Jahr 2017 dürfte die embedded SIM dann langsam ihren Siegeszug antreten. Bis die klassische SIM-Karte endgültig verschwindet, werden noch einige Jahre vergehen. Viele Verbraucher haben sich von eSIM mehr Flexibilität versprochen. Die Karte sollte einen schnellen und unkomplizierten Wechsel zwischen den Providern und Netzen ermöglichen. Letztendlich ist es nicht verwunderlich, dass Netzbetreiber wie die Telekom solchen Bestrebungen einen Riegel vorschieben. Doch bevor man sich über die Einführung des SIM-LOCK ärgert, sollte man abwarten, was die neue SIM-Karte im Alltag bringt. Dazu dürfte es auch eine Rolle spielen, wie andere Anbieter auf dem Markt bei der Einführung der embedded SIM vorgehen.

eSIM bringt laut Telekom viele Vorteile

Der Netzbetreiber selber hebt die Vorteile der Karte hervor. Im Telekom-Blog („Die Zukunft spricht eSIM“) heißt es etwa, mit der embedded SIM sei der umständliche Wechsel bei den alten Karten Geschichte. Nun gut, wir wechseln nicht täglich die Karte in unserem Smartphone. Der eigentliche Vorteil der neuen SIM-Karte besteht darin, dass man nun ganz leicht weitere Geräte zu einem Vertrag dazu schalten kann. Wie man sich dies konkret vorstellt, hat der Netzbetreiber in seinem Blog in einer Grafik zusammengefasst. Die eSIM soll in Zukunft eine zentrale Rolle bei der Digitalisierung der Welt und beim Internet der Dinge spielen.

Registrieren Sie sich hier kostenlos auf 4G.de und profitieren Sie von vielen Vorteilen. So können Sie z.B. unseren Newsletter abonnieren und zukünftig auch Adressen für LTE-Verfügbarkeitsabfragen speichern und automatisiert abfragen.

Jetzt registrieren!

Oder



Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein ODER registrieren Sie sich einfach über eine Anmeldung mit Facebook.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.