Endlich: Über 50% der Deutschen können LTE nutzen

Von

lte-netzabdeckung-entwicklungHamburg, den 02.05.13 – Erstmals seit Aufzeichnung der unabhängigen LTE-Verfügbarkeitsstatistiken in Deutschland können heute mehr als die Hälfte aller Bundesbürger LTE bei mindestens einem Netzbetreiber nutzen. LTE steht nur zwei Jahre nach seinem offiziellen Start bereits 54% der Deutschen und damit rund 22 Millionen Haushalten zur Verfügung. Noch vor einem Jahr lag der entsprechende Vergleichswert bei nur 30% beziehungsweise 12 Millionen Haushalten. Kleiner Wermutstropfen: Die 3G-Netzabdeckung (UMTS / HSDPA) stagniert seit Monaten auf hohem Niveau bei rund 85%. Die Auswertungen basieren auf über 300.000 Indoor-Standorten, die über die netzbetreiberübergreifende 2G-, 3G- und 4G-Verfügbarkeitsabfrage auf www.4G.de von Nutzern aus ganz Deutschland abgefragt wurden.

Weiterhin gravierendes Bundesländer-Gefälle

lte-bundeslaenderImmer noch erschreckend groß sind jedoch die Unterschiede beim LTE-Netzausbau zwischen den Bundesländern. Stadtstaaten wie Hamburg (83%), Berlin (73%) und Bremen (70%) sind allein schon auf Grund ihrer hohen Bevölkerungsdichte extrem interessant für die Netzbetreiber – hier überrascht der sehr gute 4G-Ausbau wenig. Weit abgeschlagen sind jedoch weiterhin die Bundesländer Brandenburg (37%), Baden-Württemberg (32%) und vor allem das Saarland mit gerade einmal 28% LTE-Netzabdeckung. Warum die Netzbetreiber hier noch nicht nachbessern, bleibt teilweise rätselhaft. Ein wirtschaftlich starkes Bundesland wie  beispielsweise Baden-Württemberg mit lukrativen Großstädten und einer hohen Bevölkerungsdichte sollte für die Netzbetreiber finanziell attraktiv sein.

Hier ist aus Sicht von 4G.de in den nächsten Monaten mit einem massiven Ausbau zu rechnen.

Weitere Statistiken und Grafikmaterial  auf http://www.4g.de/statistiken/

Pressekontakt:

Tim Rohrer
Maracuja GmbH
Laerheider Weg 13
47669 Wachtendonk
Telefon: 0179/4576733
eMai: info@4G.de
http://www.4G.de

Über 4G.de:

4G.de wurde im Januar 2011 als Informations-Portal rund um die Themenbereiche des mobilen Internets via 4G-Highspeed gegründet. Seit April 2012 finden Interessenten auf www.4G.de zudem die erste deutschsprachige, kostenlose LTE-Verfügbarkeitsabfrage, mit der T-Mobile, Vodafone und o2 gleichzeitig auf LTE-Verfügbarkeit am Wunschstandort überprüft werden können. Das Angebot wird, wie auch
www.hsdpa-umts-verfuegbarkeit.de, von der newOn GmbH aus Kempen betrieben und von der Maracuja GmbH aus Wachtendonk vermarktet.

Über LTE:

LTE (Long Term Evolution) ist die schnelle Funkverbindung der vierten Mobilfunkgeneration (4G). LTE ermöglicht eine mobile Highspeed-Verbindung von bis zu 100 Mbit/s. In Deutschland haben sich die Netzbetreiber verpflichtet, die weitreichenden Frequenzen im 800-MHz-Bereich aus der Digitalen Dividende zuerst in ländlichen Regionen zu nutzen, um den Menschen dort schnelles Internet zu ermöglichen (Vereinbarung zu den so genannten „Weißen Flecken“). Der LTE-Ausbau erfolgte in jedem Bundesland in vier Prioritätsstufen. Bei einem Ausbaugrad von 90% erfolgte ein Übergang in die nächste Stufe. Waren alle Stufen zu 90% in einem Bundesland ausgebaut, durften die Netzbetreiber die 800-MHz-Frequenzen frei nutzen. Dies ist seit Ende 2013 in allen Bundesländern der Fall.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.