EM-Länderspiele: Mobile Netze mit mehr Datenverbrauch

Wie wirken sich eigentlich große Sportereignisse auf die mobilen Netze und den Datenverbrauch aus? Vodafone verdeutlicht die Auswirkung für den Mobilfunk anhand des Länderspiels Deutschland gegen Slowakei. So wurde am letzten Sonntag 25 Prozent mehr Datenvolumen in den mobilen Netzen verbraucht, als für einen normalen Sonntag üblich.

Während sportlicher Großereignissen ist der Datenverbrauch in den mobilen Netzen besonders hoch. Dies verdeutlicht ein Bericht von Vodafone. Beim Achtelfinale zwischen Deutschland und der Slowakei wurde 25 Prozent mehr Inklusivvolumen im Mobilfunk verbraucht, als es sonst an einem Sonntag hierzulande üblich ist. Die Zahlen des Netzbetreibers beziehen sich auf die Uhrzeit zwischen 18 und 20 Uhr. Die größten Steigerungen beim Datenverbrauch konnte Vodafone nach den drei Toren und dem verschossen Elfmeter feststellen. Besonders stark war die Auswirkung auf das mobile Netz nach dem dritten Tor der deutschen Nationalmannschaft. Hier nahm der Verbrauch um 30 Prozent gegenüber einen normalen Sonntag zu. Nach der 70 Minute fiel der Datenverbrauch im Mobilfunk wieder auf das Normalmaß zurück. Offenbar schauten die meisten Vodafone-Kunden das Spiel in Ruhe bis zum Schluss, ohne ständig zum Smartphone zu greifen.

LTE-Mobilfunkmast
Während EM-Spielen steigt oft die Datennutzung im Mobilfunk (Bildquelle: istockphoto.com, Jens Tandler)

Die Statistik des Düsseldorfer Netzbetreibers zeigt deutlich das Verhalten der meisten mobilen Internet-Nutzer auf. Nach den Toren und dem verschossen Elfmeter griff man zum Smartphone, um die aktuellen Ereignisse auf Facebook, Instagram und Twitter zu kommentieren. Mitunter wurden auch Bilder und Videos hochgeladen, welche hauptsächlich für einen erhöhten Datenverbrauch verantwortlich sind. Der Bericht von Vodafone verdeutlicht ein weiteres Mal, dass Social Media eine wesentliche Rolle beim jährlich steigenden Datenverbauch im Mobilfunk spielt.

Nicht jedes Länderspiel sorgt für höhere Datennutzung

Dabei sorgt nicht jedes Länderspiel für einen steigenden Verbrauch beim Datenvolumen im Mobilfunk. Bei den drei Vorrundenspielen der deutschen Nationalmannschaft konnte Vodafone keine Auffälligkeiten beim mobilen Verbrauch beobachten. Nur nach dem Tor gegen Nordirland konnte der Netzbetreiber einen Anstieg von 11 Prozent bei der Datennutzung im Mobilfunk vermelden. Man darf nun auf das Viertelfinale am Samstag gegen Italien gespannt sein. Je nach Spielverlauf und Ergebnis könnte eine echte Belastungsprobe auf die mobilen Netze zukommen.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.