Ein Meilenstein für LTE: Kommerzielle 4G-Netze in 100 Ländern

Im Februar 2014 gibt es 268 kommerzielle LTE-Netze in 100 Ländern. Die GSA (Global mobile Suppliers Association) spricht hier von einem weiteren Meilenstein für LTE. Im Vergleich zum Jahr 2012 ist die Zahl der Länder mit einem kommerziellen LTE-Netz um 56 Prozent gestiegen. Laut Alan Hadden, Präsident der GSA, stoße die Mobilfunktechnologie der vierten Generation sowohl in Industrienationen wie in Entwicklungsländern weltweit auf große Akzeptanz. Dies sehe man auch daran, dass es bereits 157,7 Millionen Vertragskunden mit 4G auf der ganzen Welt gibt. Bis zum Ende des Jahres 2014 erwartet die GSA mindestens 350 kommerzielle LTE-Netze weltweit. Eine Prognose für die Anzahl von Ländern mit einem  kommerziellen 4G-Angebot auf dem Markt Ende 2014 machte die GSA nicht.

In 100 Ländern gibt es bereits ein kommerzielles LTE-Netz (Quelle: GSA)

In 100 Ländern gibt es bereits ein kommerzielles LTE-Netz (Quelle: GSA)

Die meisten LTE-Netze weltweit gibt es in Nordamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum, wie man deutlich auf der Weltkarte der GSA sehen kann. Aber auch in Südamerika gingen zuletzt zahlreiche Netzbetreiber mit 4G an den Start. Nur im krisengeschüttelten Argentinien müssen die Menschen noch auf LTE warten.

LTE-Kunden leben vor allem in den USA, Japan und Südkorea

Laut einer Studie von GSMA Intelligence vom Dezember 2013 leben aktuell die meisten LTE-Kunden in den USA, Japan und Südkorea. Hier gab es Ende 2013 etwa 80 Prozent aller 4G-Anschlüsse weltweit. Der Zukunftsmarkt für LTE liegt doch ganz klar im asiatischen Raum. Allein ein Anbieter wie China Mobile erreicht heute 740 Millionen potentielle LTE-Kunden. Im Jahr 2017 soll fast die Hälfte der 4G-Nutzer in Asien leben.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.