E-Plus und o2: National Roaming deutschlandweit

Gute Nachrichten beim Thema National Roaming: Heute hat Telefónica Deutschland in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die Zusammenlegung der UMTS-Netze von o2 und E-Plus offiziell abgeschlossen ist: „Wir freuen uns, mit der deutschlandweiten Verfügbarkeit von National Roaming für alle unsere Kunden eine große logistische und technische Herausforderung erfolgreich gemeistert zu haben.“ (Quelle: Telefonica Blog) Alle Nutzer von o2 und E-Plus sind nun automatisch für National Roaming freigeschaltet und sollte hierzu eine SMS erhalten haben, dies gilt auch für Kunden der Mobilfunkdiscounter (z.B. ALDI TALK, Simyo, Smartmobil)

National Roaming

National Roaming im 3G-Netz ist nun deutschlandweit verfügbar (Bildquelle: Telefónica Deutschland)

Der Netzbetreiber hatte Ende März mit der Zusammenlegung der 3G-Netze begonnen und nach und nach einzelne Regionen freigeschaltet. Man wollte das Projekt Mitte bis Ende Mai 2015 abschließen, somit lief beim National Roaming alles nach Plan. Laut Telefónica Deutschland erreicht das gemeinsame UMTS-Netz 90 Prozent der deutschen Bevölkerung. In den Städten hätte man dazu das dichteste 3G-Netz aller Anbieter. Dazu würden die ländlichen Regionen nun von einer deutlich besseren Abdeckung mit UMTS profitieren. Mit National Roaming und 3G sind Übertragungsraten von bis zu 42 Mbit/s möglich. Damit erreicht man fast die Surfgeschwindigkeiten wie im LTE-Netz (aktuell bis zu 50 Mbit/s) von Telefónica Deutschland.

Telefónica Deutschland treibt LTE-Ausbau voran

Nach dem deutschlandweiten Start von National Roaming wird man bei Telefónica Deutschland verstärkt das LTE-Netz ausbauen. Bis zum Ende des Jahres möchte der Netzbetreiber eine deutschlandweit 4G-Netzabdeckung von 75 Prozent erreichen. Es wird laut dem Anbieter noch etwa fünf Jahre dauern, bis man seine Vision von einem voll integrierten, mobilen Highspeed-Netz umgesetzt hat.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Wann man eine Zusammenlegung der LTE-Netze und National Roaming mit 4G erwarten kann, ist im Detail nicht bekannt. Laut Thorsten Dirks, CEO von Telefónica Deutschland, könnten im Sommer 2016 die 4G-Netze von o2 und E-Plus zusammengelegt werden. Hierbei handelt es sich jedoch um eine inoffizielle Aussage von Dirks auf der CeBIT 2015.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar