E-Plus setzt auf HSPA+ statt LTE

E-Plus möchte in Kürze das schnelle HSPA+ mit Dual Carrier freischalten. Kunden surfen beim Netzbetreiber dadurch in Zukunft mit bis zu 42,2 Mbit/s statt mit bis zu 21,1 Mbit/s. Mehr als die Hälfte der Basisstationen sei laut E-Plus bereits Dual-Carrier-fähig. Bis zum Jahresende sollen dann 75 Prozent aller Sendemasten des Netzbetreibers bis zu 42,2 Mbit/s bieten. Besonders Kunden in Großstädten und Ballungsgebieten sollen vom schnellen HSPA+ mit Dual Carrier profitieren, wo E-Plus über gut ausgebaute Mobilfunknetze verfügt.

E-Plus LTE 2013

E-Plus bietet bald bis zu 42,2 Mbit/s. Bildquelle: E-Plus-Gruppe

Der Anbieter hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach betont, dass man beim Netzausbau lieber auf HSPA+ statt LTE setze. Laut dem Netzbetreiber bestehe in Deutschland noch keine Nachfrage nach schnellen Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s wie mit LTE. Andreas Pfisterer, Technologie-Chef von E-Plus, betont dies noch einmal zum Start von HSPA+ mit Dual Carrier: „Heutige mobile Datenservices brauchen keine teuren Spitzendatenraten, sondern die Kapazität und Geschwindigkeit, die wir liefern.“ (Quelle: E-Plus) Weiterhin spricht der Netzbetreiber in seiner Presseerklärung davon, dass die HSPA+-Datengeschwindigkeit von E-Plus bereits „LTE Niveau“ entspreche.

Kein LTE mehr bei E-Plus?

Nach eigenen Angaben arbeitet E-Plus weiterhin am LTE-Ausbau. Betrachtet man jedoch eine Aussage wie von Pfisterer, stellt sich zunehmend die Frage, ob der Netzbetreiber noch mit einem eigenen LTE-Netz startet. Wahrscheinlicher erscheint es, dass E-Plus vor der angestrebten Fusion mit o2 nicht mehr groß in 4G investiert. Im nächsten Jahr könnten die Kunden von E-Plus dann das LTE-Netz von o2 nutzen.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Recent Posts

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.