Ehemalige E-Plus Nutzer: o2-Kunden zweiter Klasse?

Sind ehemalige Nutzer von E-Plus nach der Fusion o2-Kunden zweiter Klasse? Für ehemalige Kunden von BASE gelten zumindest verschiedene Einschränkungen. So können diese Altkunden zum Beispiel VoLTE oder WiFi-Calling nicht nutzen. Dazu gelten weiterhin Einschränkungen beim Zugang auf das LTE-Netz von Telefónica Deutschland.

Das Fachportal teltarif.de geht der Frage nach, ob ehemalige E-Plus Nutzer nach der Fusion o2-Kunden zweiter Klasse sind. So können frühere Kunden von BASE aktuell kein VoLTE und WiFi-Calling nutzen. Voice over LTE ist mittlerweile Standard bei Telekom, Vodafone und o2. VoLTE sorgt für kürzere Rufaufbauzeiten, eine bessere Sprachqualität und schont den Akku des Handys. WiFi-Calling ermöglicht Telefonate über WLAN, wo der Mobilfunk-Empfang (z.B. Kellerräume) schlecht ist. In den Genuss dieser Vorteile kommen aktuell frühere Kunden von E-Plus nicht. Doch das Problem reicht noch weiter. Auch bei der LTE-Netzabdeckung gibt es weiterhin Einschränkungen, die früheren BASE-Kunden kommen nicht überall ins 4G-Netz von o2. Dieses Problem meldete teltarif.de bereits im September 2016 und es besteht weiterhin.

E-Plus-Shop-800px
Die guten alten Zeiten von BASE? (Bildquelle: E-Plus/flickr.com)

Auch dem Infoportal 4G.de liegen immer wieder Beschwerden von ehemaligen E-Plus Nutzern vor. Man klagt häufiger über eine schlechte Netzabdeckung oder fehlende Dienste wie zum Beispiel VoLTE. Ein weiteres Ärgernis nach der Fusion ist die Umstellung auf andere Marken. Ein konkretes Beispiel wäre der Transfer von Simyo-Kunden zur Marke Blau. Solche Umstellungen kommen bei den Altkunden nicht gut an. Das Infoportal 4G.de hört öfters die Klage, dass der Transfer ohne Kundenrücksprache geschah und der neue Anbieter (zum Beispiel beim Kundenservice) deutlich schlechter sei. Hier schwingt natürlich auch viel Nostalgie für E-Plus mit.

Telefónica Deutschland arbeitet an Lösung

Telefónica Deutschland arbeitet daran, auch den ehemaligen Kunden von E-Plus WiFi-Calling und Voice over LTE zugänglich zu machen. Die Gründe für diese Einschränkungen sind aktuell noch technischer Natur. Auch ein gemeinsames LTE-Netz für alle Kunden soll es in Kürze geben. Man nennt hier jedoch keinen festen Zeitpunkt. Betrachtet man es insgesamt, muss man leider sagen, dass nach Fusion (offizielle Oktober 2014), ehemalige BASE-Kunden schon eine längere Zeit auf diverse Vorteile verzichten müssen, welche für o2-Kunden selbstverständlich sind. Ingesamt kann man so den Ärgern der ehemaligen E-Plus-Kunden verstehen.

Newsletter abonnieren!

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich!

Mitunter kann es auch ganz schnell gehen, wenn man sich o2 Free als Beispiel nimmt. Die LTE-Tarife von Telefonica Deutschland wurden zum 05. Oktober 2016 eingeführt. Kurz darauf wurde bekannt, dass E-Plus-Kunden das Angebot von Telefónica Deutschland nicht buchen können. Im Dezember 2016 wurden die Einschränkungen aufgehoben.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge
Comments
  • Bolle100
    Antworten

    Danke für den Artikel. Der Spricht mir richtig aus der Selle.

Schreibe einen Kommentar