Die LTE-Karte der Deutschen Telekom im Check

Wie informativ ist die LTE-Karte der Telekom? Das Infoportal 4G.de checkt regelmäßig die Netzabdeckungskarten der deutschen Mobilfunkanbieter. Heute werfen wir einen näheren Blick auf die 4G-Netzkarte des Bonner Netzbetreibers. Was können Kunden auf der LTE-Karte über Netzausbau, Übertragungsraten und buchbare Tarife erfahren.

Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland bieten online Netzabdeckungskarten an. Die Karten werden immer wieder aktualisiert und überarbeitet. Das Infoportal 4G.de schaut sich regelmäßig die Abdeckungskarten der Netzbetreiber an. Heute werfen wir einen näheren Blick auf die LTE-Karte der Deutschen Telekom. Ruft man die 4G-Karte des Anbieters auf, erscheint eine Deutschlandkarte, welche man vergrößern oder verkleinern kann. Daneben findet man einen Bereich Mobilfunknetz. Hier kann man einen Haken bei 2G, 3G und 4G mit unterschiedlichen Übertragungsraten setzen. Setzt man auf der LTE-Karte seine Markierung bei 4G/LTE mit bis zu 50 Mbit/s, sieht man, dass die Netzabdeckung mit LTE mit Cat-3 (Ausbau mit 800-MHz) Anfang 2017 bei der Telekom sehr gut ist. Mit einem Haken bei LTE/4G mit bis zu 150 Mbit/s oder LTE/4G mit bis zu 300 Mbit/s kann man sich ebenso über den Ausbaustand des Anbieters deutschlandweit informieren. Dazu unterscheidet der Netzbetreiber noch zwischen einer Indoor- und Outdoor-Abdeckung.

Interessanter dürfte für die meisten Nutzer die Frage sein, wie es um den Ausbau am eigenen Wohnort steht. Hierzu gibt man seine Adresse in die vorgesehene Suchmaske oben links ein. Daraufhin bietet die LTE-Karte detaillierte Informationen zum Ausbaustatus. In unserem Beispiel (eine Testadresse im halbstädtischen Bereich) gibt die Deutsche Telekom an, dass LTE mit bis zu 150 Mbit/s verfügbar ist. Gleichzeitig erfolgt der Hinweis, dass es nur eine gute Abdeckung mit LTE outdoor gibt. Ein paar Straßen weiter hätten wir mit der Indoor-Abdeckung übrigens mehr Glück. Weiterhin informiert die Netzabdeckungskarte über den nächsten Standort eines Mobilfunkmastes. In unserem Beispiel steht dieser 57 Grad in Richtung Ostnordost. Ruft man den Reiter Festnetz auf, erfährt man dazu, ob Hybrid am eigenen Wohnort verfügbar ist. In unserer Beispieladresse könnten wir Magenta Zuhause Hybrid mit bis zu 50 Mbit/s buchen. Informationen zu DSL findet man hier ebenso.

Fazit 4G.de

Die LTE-Karte der Deutsche Telekom bietet eine Vielzahl von wichtigen Informationen. Hierzu gehören zum Beispiel Angaben zum Ausbaustatus bei LTE. So erfährt man sehr schnell, ob LTE Advanced (bis zu 300 Mbit/s) in der eigenen Stadt ausgebaut ist. Diese Frage kann zum Beispiel relevant sein, wenn man mit dem Gedanken spielt, sich ein teureres Smartphone mit LTE-A anzuschaffen. Gibt man sein seine vollständige Adresse an, erfährt man Näheres zum Ausbaustand und kann den nächsten Mobilfunkmast leichter identifizieren.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Diese Information ist wertvoll für jeden, der eine LTE-Antenne für einen besseren Empfang ausrichten möchte. Insgesamt findet man auf der LTE-Karte der Telekom alle wichtigen Informationen zur Netzabdeckung, Ausbaustatus mit Frequenzen und Surfgeschwindigkeiten.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge
Comments
  • Vuculescu Cristian
    Antworten

    Alle Internet in Deutschland ist sehr schlecht. Ein Raub. Ich weiß nicht, wie das zu tolerieren?

Schreibe einen Kommentar