Deutsche Telekom startet mit LTE-Roaming in sechs Ländern

Die Deutsche Telekom ermöglicht nun in sechs europäischen Ländern LTE-Roaming. Hierzu gehören Belgien, Frankreich, Italien, Norwegen, Polen und Spanien. Kunden von T-Mobile können in diesen Ländern nun 4G ohne Aufpreis nutzen. In Kürze ist dazu LTE-Roaming in Großbritannien möglich. Doch dies ist erst der Anfang beim grenzenlosen, schnellen Surfen. Weitere LTE-Roaming-Abkommen sind in Vorbereitung. Schon bald könnte man in ganz Europa ohne Aufpreis mit 4G surfen. Das Surfen mit LTE in den genannten Ländern sei abhängig vom gebuchten Tarif, der Verfügbarkeit im Partnerland und der LTE-Hardware. Dabei hängt die 4G-Surfgeschwindigkeit vom Ausbaustatus mit LTE im jeweiligen Land ab.

Ein LTE-Roaming-Abkommen mit Großbritannien soll in Kürze folgen (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Ein LTE-Roaming-Abkommen mit Großbritannien soll in Kürze folgen (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Bereits vor einigen Wochen war der Konkurrent Vodafone ebenso mit LTE-Roaming in sechs europäischen Ländern gestartet. In den Netzen der Vodafone-Unternehmensgruppe von Italien, Portugal, Spanien, Niederlande, Griechenland und Großbritannien können Kunden 4G nutzen. Der Düsseldorfer Netzbetreiber möchte dazu in nächster Zeit LTE-Roaming auch in ersten außereuropäischen Ländern ermöglichen. Hierzu gehören zum Beispiel Japan, Südafrika oder Australien.

No votes yet.
Please wait...
Tim Rohrer
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.