Deutsche Telekom öffnet 150 Shops wieder

Die Deutsche Telekom hat 150 Shops wieder geöffnet, die restlichen Shops sollen in den kommenden zwei Wochen folgen. Das Unternehmen setzt auf die üblichen Maßnahmen zur Sicherheit. Es wird nur eine bestimmte Zahl von Kunden in die Geschäfte gelassen, die Kassen befinden sich hinter Plexiglas und es ist nur bargeldloses Zahlen möglich.

Nach o2 hat nun auch die Deutsche Telekom ihre Shops eröffnet. Am Donnerstag (23.04) öffnete der Konzern erst 30 Läden, heute folgen 120 Geschäfte. Die weiteren Shops möchte der Netzbetreiber in den kommenden zwei Wochen aufmachen. Über eine Seite des Netzbetreibers lässt sich schnell ermitteln, welche Geschäfte aktuell geöffnet sind. Nach fünf Wochen Pause würden sich die Mitarbeiter darauf freuen, die Kunden wieder beraten zu können, heißt es in der Pressemitteilung. Die Telekom hat zahlreiche Maßnahmen zum Schutz der Kunden getroffen.

Offene Shops lassen sich über eine Seite finden (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Mitarbeiter sind mit Schutzmasken und Handschuhen ausgestattet, in den Shops stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung. Kassen haben Plexiglasscheiben und Kunden müssen den Sicherheitsabstand einhalten. Weiterhin gibt der Netzbetreiber an, dass nur ein bargeldloses Zahlen möglich ist. Am Eingang der Geschäfte stehen Mitarbeiter und lassen nur eine bestimmte Anzahl von Kunden rein. Solche Maßnahmen ist man diese Tage auch in anderen Geschäften gewohnt.

Newsletter abonnieren!

  

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich! Hinweise zu Datenschutz, Analyse und Widerruf erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Deutsche Telekom hatte nach der Schließung der Shops die Kunden ausdrücklich auf die telefonische Hotline verwiesen. Vodafone und Telefónica Deutschland waren zurückhaltender. Die beiden Netzbetreiber sprachen davon, man erwarte einen hohen Andrang an der Hotline. Kunden sollten wenn möglich den Self-Service-Bereich nutzen.

Telefónica Deutschland hat Geschäfte am 20. April geöffnet

Am 20. April hat bereits o2 seine Shops in fast allen Bundesländern geöffnet. Die Eröffnung der Läden in Bayern und Thüringen erfolgt am 27. April in wenigen Tagen. Bei Telefónica Deutschland gelten die üblichen Öffnungszeiten wie vor der Schließung. Auch beim Münchner Netzbetreiber setzt man auf die üblichen Maßnahmen zur Sicherheit wie Scheiben aus Plexiglas an den Kassen oder Mitarbeiter mit Masken. Am kann davon ausgehen, dass auch Vodafone in Kürze eine Öffnung seiner Shops bekannt gibt.

(Bildquelle Beitragsbild: Deutsche Telekom)  

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar