Deutsche Telekom möchte U-Bahn Berlin mit LTE versorgen

Seit April 2014 versorgt E-Plus die Berliner U-Bahn Linien 8 und 9 mit LTE. Bis Ende des Jahres will der Düsseldorfer Netzbetreiber die gesamten 120 Kilometer der Berliner U-Bahnen mit 4G vorsorgen. Nun möchte auch die Deutsche Telekom das U-Bahnnetz der Hauptstadt mit schnellem LTE ausbauen. Dies geht aus einem aktuellen Bericht des Berliner Tagesspiegels hervor. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und die Telekom befinden sich hierzu aktuell in Verhandlungen. T-Mobile möchte in diesem Jahr mit dem LTE-Ausbau in der U-Bahn Berlin starten, im Jahr 2015 soll das Projekt abgeschlossen sein. Nun muss die Telekom die langen Tunnel mit Richtfunkantennen ausbauen. Wie bereits E-Plus wird man an jeder unterirdischen U-Bahn-Station eine Funkantenne installieren.

Aber auch LTE im Untergrund gewährt nicht zwangsläufig schnelles, mobiles Internet. Besonders in Stoßzeiten in überfüllten Zügen kann die Surfgeschwindigkeit schon einmal deutlich einbrechen. Auch der Empfang in den Waggons ist nicht immer ideal. Wer einen möglichst guten LTE-Empfang haben möchte, sollte sich am besten in den ersten Waggon der U-Bahn (in Fahrrichtung) setzen. Dieser Tipp kommt direkt von einem BVG-Techniker: „Vorne hat man den besten Empfang, weil sich das Gerät als Erster in die neue Funkzelle einwählt.“ (Quelle: Berliner Tagesspiegel)

Rating: 2.7. From 3 votes.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.