Deutsche Telekom: Hybrid-Tarife mit LTE und DSL kommen in diesem Jahr

Die Deutsche Telekom plant noch in diesem Jahr kombinierte DSL- und LTE-Tarife. Dies geht aus einem Schreiben der Telekom auf eine Petition der Initiative „Gerechtigkeit für LTE – Schafft die Drossel ab“ hervor. Im Brief von T-Mobile heißt es konkret: “Darüber hinaus arbeiten wir bereits an Produkten, die die Kombination von DSL und LTE in einem Produkt zusammenführen und so die Breitbandversorgung auch in ländlichen Gebieten deutlich verbessert wird. Hierzu werden Sie noch in diesem Jahr weiteres erfahren.” (Quelle: LTE-Drossel.de) Die Deutsche Telekom hatte bereits im Januar 2014 spezielle Tarife für die Menschen auf dem Land angekündigt. Diese sollten laut Telekom-Sprecher Philipp Blank deutlich höhere Datenvolumen bei geringeren Übertragungsraten bieten. Zuletzt gab es jedoch Zweifel, ob der Netzbetreiber noch in diesem Jahr mit seinem neuen Tarifangebot fürs Land startet.

Doch könnten so die neuen Tarife für die ländlichen Regionen aussehen, welche viele Bewohner schon mit Spannung erwarten? Im Schreiben der Telekom heißt es ausdrücklich, man wolle mit den Hybrid-Tarifen die Breitbandversorgung in ländlichen Gebieten deutlich verbessern. Um diese Frage beantworten zu können, muss man überlegen, wie ein solcher Hybrid-Tarif aus LTE und DSL aussehen könnte.

Router Speedport Hybrid auf dem MWC 2014 vorgestellt

Der kommende Speedport Hybrid bietet LTE und DSL (Quelle: Telekom)

Der kommende Speedport Hybrid bietet LTE und DSL (Quelle: Telekom)

Für die neuen Tarife der Deutschen Telekom benötigt man in jedem Fall spezielle Hardware. Einen entsprechenden Router für einen Kombi-Tarif aus LTE und DSL hat die Telekom bereits auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona vorgestellt. Hierbei handelt es um den Speedport Hybrid von Huawei. Das Endgerät ermöglicht zeitgleich DSL, LTE und Telefonie im Festnetz. Der Hybrid-Router unterstützt die LTE-Frequenzen mit 800-, 1800- und 2600-MHz und bietet dazu LTE Cat-4 wie auch WLAN 802.11 a/b/g/n/ac. Mehr ist über die technischen Daten der Hardware aktuell nicht bekannt. Das Endgerät könnte im dritten oder vierten Quartal 2014 auf den Markt kommen. Zeitgleich könnten die neuen Tarife mit LTE und DSL folgen.

Niek Jan van Damme, Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom, erläuterte auf dem MWC 2014 den Hybrid-Router näher. So bündelt die Hardware die Bandbreite der einzelnen Technologien und verteilt diese nach den aktuellen Erfordernissen. So stehe den Kunden mehr Datenvolumen zur Verfügung. Denkbar war es zum Beispiel, dass im Hintergrund ein größerer Download über DSL läuft, während man zeitgleich mit LTE-Speed im Internet surft. Dies hört sich vielversprechend an. Man darf also auf die kommenden Hybrid-Tarife der Telekom gespannt sein.

Sind die Hybrid-Tarife das versprochene Angebot für die Menschen auf dem Land?

Handelt es sich nun beim neuen Tarifangebot mit LTE und DSL um die versprochenen Tarife für die Menschen auf dem Land? Im gewissen Sinne stehen hiermit den Kunden höhere Inklusivvolumen bei geringeren Übertragungsraten zur Verfügung. Doch die neuen Hybrid-Tarife haben sicherlich auch ihre Schwächen. So verweist Jochen Bonitz von LTE-Drossel.de darauf, dass zur Umsetzung der Hybrid-Tarife LTE und DSL am Wohnort vorhanden sein müssen. Dazu benötige man mit DSL eine akzeptable Übertragungsrate. So würden zum Beispiel Kunden mit DSL Light gar nicht von den neuen Tarifen profitieren.

Bonitz befürchtet vielmehr, dass man Ende erneut Städter von den Hybrid-Tarifen profitieren. Wem etwa DSL 6000 in der Stadt zu langsam ist, könne dank LTE seinem Anschluss zu deutlich mehr Speed verhelfen. Sicherlich hat die Deutsche Telekom mit dem Speedport Hybrid auch diese Kunden im Blick, denn der Router unterstützt auch 1800-MHz und LTE Cat-4 mit bis zu 150 Mbit/s. Am Ende muss man die konkreten Hybrid-Tarife von T-Mobile abwarten, bis klar ist, ob das Angebot auch für die Menschen auf dem Land attraktiv ist.

Was meinen Sie liebe Leser von 4G.de? Wären für Sie die neuen Hybrid-Tarife attraktiv? Was müssten die Kombi-Tarife der Telekom konkret bieten?

Update 21.05.2014:

Die Deutsche Telekom hat auf der Messe ANGA Com in Köln den Hybrid-Router noch für dieses Jahr angekündigt und weitere Details zur Hardware bekannt gegeben. Der Mobilfunk-Festnetz-Router soll dem Ein- und Ausloggen in verschiedenen Netzen der Telekom ein Ende bereiten. In Zukunft sollen sich T-Mobile-Kunden mehr keine Gedanken zum Netz im Hintergrund machen müssen. Mit dem Hybrid-Router sind laut Telekom bis zu 250 Mbit/s möglich.

Update 05.09.2014

Die Deutsche Telekom hat auf der IFA 2014 wie erwartet den Hybrid-Router vorgestellt. Die Hardware kommt von Huawei und heißt Speedport Hybrid. Die Einführung des Hybrid-Routers erfolgt schrittweise. Die Hardware ist in ersten Bundesländern im Herbst 2014 erhältlich. Alle Details zum neuen Hybrid-Router der Deutschen Telekom haben wir in einem extra Beitrag zusammengestellt.

Rating: 4.4. From 7 votes.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.