Connect: Discounter im o2-Netz gewinnen Netztest

Die Zeitschrift Connect hat ihren Vergleichstest zu Mobilfunkdiscountern vorgestellt. Im Netztest 2019 konnten vor allem die Discounter im o2-Netz überzeugen und belegen im Vergleich die vorderen Plätze. Anbieter wie Congstar oder Klarmobil (Telekom-Netz) tauchen aufgrund zu wenig Messwerte nicht im Test auf.

Connect hat in Zusammenarbeit mit dem Partner Umlaut (früher P3 communications) seinen Vergleichstest zu Mobilfunkdiscountern vorgestellt. Die Tests erfolgten im Zeitraum April bis September 2019. Mit verschiedenen Apps wurden  über ein ausgefeiltes Crowdsourcing-Verfahren täglich große Mengen an Daten an Umlaut gesendet und anonymisiert ausgewertet. Die Zeitschrift betont, man habe einen hohen Wert auf statistische Belastbarkeit gelegt. Aus diesem Grund fließen drei Discounter nicht in den Vergleichstest mit ein. Hierzu gehören Congstar, Klarmobil (Telekom-Netz) und Mobilcom-Debitel (o2-Netz). Hier waren die Messwerte laut Connect zu niedrig, um zu einem verlässlichen Ergebnis zu kommen.

Connect
Discounter im o2-Netz überzeugen (Bildquelle: © LoloStock – stock.adobe.com)

Ein Discounter könnte im Netztest maximal 500 Punkte erreichen. 250 Punkte entfallen auf die ermittelten Datendurchsätze, während die anderen 250 Punkte für die Netzabdeckung vergeben werden.

Connect: o2 bietet 2019 eine deutlich bessere Netzqualität

Connect betont, dass die Mobilfunkdiscounter im o2-Netz überrascht haben. Auf den ersten drei Plätzen liegen Anbieter im 4G-Netz von Telefónica Deutschland. Die Top 3 sieht wie folgt aus: ALDI TALK (427 Punkte), Drillisch (411 Punkte) und 1&1 (405 Punkte). Bei ALDI TALK und Drillisch überzeugen vor allem die durchschnittlichen Übertragungsraten. Interessant ist auch der Vergleich von D-Netz und E-Netz bei 1&1. Während die Tarife im o2-Netz über 400 Punkte kommen, gibt es für die 3G-Tarife von 1&1 (Vodafone) nur 288 Punkte. Hier zeigen sich die deutlichen Unterschiede zwischen 3G und 4G. Ähnlich schlecht schneiden die 3G-Tarife von Vodafone bei Klarmobil (257 Punkte) ab.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Zeitschrift Connect zieht aus dem Netztest zwei Schlüsse. Die guten Platzierungen der Discounter im o2-Netz zeigen, dass Telefónica Deutschland sein Versprechen wahr gemacht hat und in den 4G-Ausbau investiert hat. Weiterhin werden 3G-Tarife immer unattraktiver und sind nicht mehr zeitgemäß. Möchte Vodafone bei den Mobilfunkdiscountern für den Kunden interessant sein, muss der Netzbetreiber sein LTE-Netz für Anbieter wie Klarmobil und 1&1 öffnen. Das Vodafone im Discountbereich mit 4G durchaus überzeugen kann, zeigt der Vergleichstest mit der Tochtermarke otelo (379 Punkte).

Fehlende Netztest zu Discountern im Telekom-Netz

Der Vergleichstest von Connect zeigt: Telefónica Deutschland hat in diesem Jahr den 4G-Ausbau vorangetrieben und bietet eine deutlich bessere Netzqualität. Das o2-Netz ist somit besser als sein Ruf. Leider fehlt im Netztest aufgrund zu weniger Messwerte ein Vergleich zu Congstar und Klarmobil. Die beiden Discounter bieten LTE im Telekom-Netz mit bis zu 50 Mbit/s. Es wäre zumindest interessant zu sehen, wie ALDI TALK, Drillisch und 1&1 im Vergleich mit Congstar oder Klarmobil abschneiden.

Mobilcom-Debitel im Telekom-Netz erhält im Vergleichstest 368 Punkte. Doch dieser Anbieter ist nicht sehr aussagekräftig, hier fließen verschiedene Tarife (3G/4G) in das Testergebnis ein.

(Bildquelle Beitragsbild: © Björn Wylezich – stock.adobe.com)               

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mobilfunksendemastlte-logo-1200px