China Mobile: iPhone-Verkauf läuft schleppend

Kurbelt das iPhone 5C 8 GB die Verkäufe in China an?  (Quelle: apple.com)

Kurbelt das iPhone 5C 8 GB die Verkäufe in China an? (Quelle: apple.com)

China Mobile verkaufte im Februar 2014 insgesamt 1,34 Millionen LTE-Smartphones. Laut dem chinesischen Netzbetreiber handelte es sich dabei vor allem um das iPhone, wodurch der Verkauf der Handys von Apple knapp über einer Millionen liegen dürfte. Doch im Ganzen betrachtet, sind diese Verkaufszahlen beim iPhone eher enttäuschend. Laut Analysten soll Apple in diesem Jahr zwischen 15 bis 17 Millionen seiner 4G-Smartphones in China verkaufen. Betrachtet man die aktuellen Zahlen, ist Apple von diesem Ziel noch ein gutes Stück entfernt. Ob Apple seine Verkäufe im asiatischen Land nun mit dem iPhone 5C 8 GB ankurbeln kann, muss man abwarten.

China Mobile verkauft das iPhone seit Mitte Januar 2014 in China, nachdem man hierzu eine Vereinbarung  im Dezember 2013 mit Apple getroffen hatte. Das asiatische Land ist ein hoch attraktiver Markt für Apple, bietet doch allein China Mobile 750 Millionen potenzielle Kunden. Der chinesische Netzbetreiber hat im Dezember 2013 mit dem LTE-Ausbau begonnen. Aktuell sind nur einige Großstädte mit 4G versorgt. So wurden zu Beginn die Städte Beijing, Guangzhou und Chongqing mit LTE ausgebaut. Doch der Netzbetreiber wird die LTE-Verfügbarkeit im Verlauf des Jahres auf weitere Städte erweitern. Dann steigen auch die potenziellen Kundenzahlen für ein iPhone mit LTE.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.