BASE: Vier neue Tarife mit LTE

Telefonica Deutschland hatte vor Monaten klargestellt, dass man an der Marke BASE auch in Zukunft festhalten wolle. Nur startet der Netzbetreiber hier mit vier neuen LTE-Tarifen zwischen 10 und 25 Euro pro Monat. Alle Smartphone-Tarife bieten eine Übertragungsrate von bis zu 21,6 Mbit/s im o2-Netz und haben keine Datenautomatik.

Telefónica hat es bereits angekündigt: Man möchte die beliebte Marke BASE nicht sterben lassen. In Zukunft würde man über die Online-Präsenz der ehemaligen E-Plus-Marke günstige Tarife im o2-Netz anbieten. Nun stellt der Netzbetreiber vier Tarife mit LTE vor. Alle neuen Smartphone-Tarife bieten eine Allnet-Flat für Telefonie und eine Übertragungsrate von bis zu 21,6 Mbit/s. Dazu hat der Anbieter auf die umstrittene Datenautomatik verzichtet. Der günstigste Tarif BASE light mit 2 GB Datenvolumen kostet 9,99 Euro monatlich. Beim BASE Pur gibt es bereits 3 GB an Inklusivvolumen für 14,99 Euro im Monat. Die weiteren Varianten nennt Telefónica Deutschland Plus für 19,99 Euro monatlich (4 GB) und für 24,99 Euro (5 GB) monatlich. Bei den letzten beiden Tarifen bekommt man neben der Flat für Sprachtelefonie noch eine SMS-Flat. Bei den zwei günstigsten Tarifen werden hingegen 9 Cent pro Kurznachricht fällig.

Wer sich für die neuen Tarife entscheidet, bindet sich für 24 Monate an den Anbieter. Dabei sollte man auch beachten, dass die monatliche Grundgebühr nach 2 Jahren bei jedem LTE-Tarif um 5 Euro steigt. BASE Pur zum Beispiel kostet ab dem 25. Monat 19,99 statt 14,99 Euro. Wer dies nicht möchte, sollte den Vertrag 3 Monate vor dem Ende der Vertragslaufzeit kündigen. Bei Vertragsabschluss werden dazu einmalig 29,99 Euro fällig.


LTE-Tarife ab 9,99 Euro


Die vier neuen Tarife gibt es alternative auch mit Hardware. Je nach ausgewählten Smartphone zahlt man zwischen 11,50  und 30 Euro pro Monat mehr. Der monatliche Aufpreis hängt vom gewählten LTE-Tarife ab. Dazu wird gerade bei den günstigen Flats noch ein einmaliger Hardware-Zuschlag fällig.

4G.de Tarif-Check

Telefónica Deutschland lässt die beliebte Marke BASE also wieder aufleben. Die vier neuen LTE-Tarife überzeugen vor allem mit großen Datenvolumen zu einem guten Preis. Dazu hat der Anbieter auf die Datenautomatik verzichtet, wodurch es keine versteckten Kosten gibt. Ein kleines Manko ist die Surfgeschwindigkeit mit bis zu 21,6 Mbit/s. LTE beginnt für viele Nutzer gefühlt erst ab bis zu 50 Mbit/s. Dabei muss man jedoch auch sagen: Die Übertragungsrate in den neuen Tarifen von Telefónica Deutschland reicht für die meisten Online Anwendungen völlig aus.

No votes yet.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.