Apple präsentiert morgen das iPhone X

Apple präsentiert morgen das iPhone X, weiterhin sehen wir das iPhone 8 und 8 Plus. Dies geht aus einem Leak hervor. Ein Insider hat zwei Fachmagazinen einen Zugang zur Golden Master Version von iOS 11 gewährt. In der Software finden sich zahlreiche Informationen zum neuen Modell. Eine echte Überraschung dürfte es morgen nicht geben.

Morgen ab 19 Uhr (MEZ) präsentiert Apple das mit Spannung erwartete Jubiläums-iPhone. Bei der Keynote dürfte es jedoch mehr keine großen Überraschungen geben. Ein Insider hat nur wenige Tage vor der Präsentation zwei Fachmedien eine Version von iOS 11 (Golden Master) zukommen lassen. Die Software enthüllt nun zahlreiche Details zum kommenden Smartphone. Im Steve Jobs Theater präsentiert Apple das iPhone X, dazu sehen wir ein iPhone 8 und 8 Plus. Besonders interessant sind die Details zum Jubiläums-Smartphone und hier bestätigen sich viele Gerüchte. Das iPhone X hat ein fast randloses OLED-Display, was die ganze Front des Handys einnimmt. Auf einen physikalischen Homebutton hat man verzichtet. Der A11-Prozessor verfügt über sechs Rechenkerne und das neue iPhone bietet wie erwartet eine 3D-Gesichtserkennung zum Entsperren des Gerätes.

apple-keynote
iPhone-Präsentation im Steve Jobs Theater am 12. September (Bildquelle: Apple)

Die Informationen, welche der Presse vorliegen, sind so detailliert, dass zum Beispiel klar ist wie die Gesichtserkennung über Apple FaceID funktioniert. So scannen die Infrarot-Sensoren und die Frontkamera einmalig ein 3D-Bild des Gesichts des Nutzers.  Ist der 3D-Scann eingerichtet, lässt sich darüber das iPhone entsperren. Ebenso sind Einkäufe im App Store möglich und Passwörter gehören dank der 3D-Gesichtserkennung der Vergangenheit an. Dazu wird die 3D-Kamera animierte Emojis ermöglichen. Animojis scannt das Gesicht des Nutzers und setzt erkannte Emotionen in Emojis um. Dies ist sicherlich eine nette Spielerei, die vielen Fans gefallen wird. Dies sind nur einige detaillierte Infos, welche der Presse vorliegen.

Leak ein Akt der Sabotage?

Apple dürfte über den aktuellen Leak nicht sonderlich erfreut sein. Vieles spricht dafür, dass die Infos direkt von einem oder mehreren Mitarbeitern des Unternehmens kommen. Es dürfte sich sicherlich nicht um eine Panne handeln, hier wurden mit Absicht Informationen an die Presse weitergegeben. Einige Medien sprechen von bewusster Sabotage, offenbar will jemand Apple morgen die große Schau stehlen. Durch den Leak wurden zumindest viele Überraschungen verraten.

Newsletter abonnieren!

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich!

Zum Preis für das iPhone 8 gibt es weiterhin Spekulationen. So dürfte der Preis für das Jubiläums-Smartphone bei 1000 Dollar beginnen. Weiterhin hält sich hartnäckig das Gerüchte, das iPhone 8 sei erst im Oktober oder gar November in größeren Mengen verfügbar. Man darf gespannt sein. Morgen kennen wir dann alle Details zum iPhone X von Apple.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar