Aldi Talk: Umstellung auf o2-Plattform erfolgt

Die Kunden von Aldi Talk werden aktuell auf die Plattform von o2 umgestellt. Dies berichten einzelne Nutzer und berufen sich auf eine SMS, welche Änderungen beim Mobilfunk-Discounter ankündigt. Ohne Probleme läuft die Integration des Discounters nicht ab. So wurde zum Beispiel gegen den Wunsch vieler Kunden die Mailbox aktiviert.

Telefónica Deutschland hat damit begonnen Kunden von Aldi Talk auf die Prepaid-Plattform von o2 umzustellen. In diversen Mobilfunk-Foren und auf Facebook berichten Kunden darüber, dass sie eine SMS mit folgendem Inhalt erhalten haben: „Der Ablauf für die Aufladung per SMS hat sich geändert. Senden Sie bitte zukünftig kostenfrei eine SMS mit dem Wort ‚aufladen‘ an die 25000 und der vorab von Ihnen eingestellte Betrag wird umgehend aufgeladen.“ Dazu kann man den Kontoserver von ALDI TALK neben der Nummer 1155 auch über die Rufnummer 5667 erreichen. Diese Nummer gilt auch für andere Prepaid-Marken im o2-Netz. Aktuell gibt es teilweise Probleme mit der 5667. Wählt man diese Nummer, heißt es dort als Sprachmitteilung, die Systeme würden erweitert.

alditalk-guthaben
Der Mobilfunkdiscounter nennt weiter die 1155 als Konto-Hotline (Bildquelle: Aldi Talk)

Hier ist es sicherlich nur eine Frage der Zeit, dies man die Systeme entsprechend erweitert hat. Mit der Umstellung von o2 wurde offenbar in den meisten Fällen auch die Mailbox (nun Kurzwahl 333) aktiviert, was gegen der Wunsch vieler Kunden ist. Aktuell lässt sich die Mailbox bei Aldi Talk nicht abstellen. Das Magazin teltarif.de verweist darauf, dass man die Mailbox in einigen Fällen über die GSM-Steuercodes abstellen kann. Die Umstellung auf die Platzform von o2 ist beim Mobilfunk-Discounter gerade erst gestartet. Aldi Talk selber informiert auf seiner Seite nicht näher über den Vorgang. Dort wird beim Guthaben aufladen weiterhin die Nummer 1155 als Konto-Hotline genannt, die auch weiterhin funktioniert.

Offiziell LTE beim Mobilfunkdiscounter ab Mitte Dezember

In den nächsten Tagen Aldi Talk offiziell mit LTE, wie man zuletzt der Werbung im Aldi-Prospekt entnehmen konnte. Über die Initiative „Highspeed für Jedermann“ von E-Plus konnten die Mobilfunk-Kunden bereits früher LTE nutzen. Die Aktion wurde zum 30.06.2016 eingestellt, seitdem kann man bei Aldi Talk zumindest nicht mehr offiziell mit 4G surfen. Dies dürfte sich bereits in den nächsten Tagen ändern. Schaut man ins Kleingedruckte im Prospekt surfen die Discounter-Kunden in Zukunft mit bis zu 21,6 Mbit/s im LTE-Netz von o2.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Rating: 3.0. From 4 votes.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar