Aktion von o2: 50 Prozent Rabatt für Neukunden

o2 startet in Kürze mit einer interessanten Aktion. Bestandskunden von Telefónica Deutschland erhalten ab 01. September bis zu drei Gutscheine, die sie an Familie und Freunde weitergeben können. Wer über einen solchen Gutschein einen Neuvertrag abschließt, erhält einen Rabatt von 50 Prozent auf die monatliche Grundgebühr für 24 Monate.

In wenigen Tagen startet Telefónica Deutschland mit einer interessanten Aktion. Kunden von o2 erhalten ab dem 01. September 2020 bis zu drei Gutscheine. Diese Gutscheine können an Familienmitglieder oder Freunde weitergegeben werden. Schließt jemand darüber einen Neuvertrag ab, erhält er einen Rabatt von 50 Prozent auf die monatliche Grundgebühr über die gesamte Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Die Aktion gilt für o2 Free Tarife. Wer vom Rabatt profitieren möchte, muss Neukunde sein und darf in den letzten sechs Monaten keinen Vertrag bei Telefónica Deutschland gehabt haben. Preislich bereits reduzierte Tarife oder Kombiangebote mit Hardware sind von der Aktion ausgeschlossen. Die Promotionsaktion des Netzbetreibers gilt bis zum 31. März 2020.

o2
Bestandskunden können Gutscheine verschenken (Bildquelle: ©Drobot Dean – stock.adobe.com)

Bestandskunden können bis zu drei Gutscheine über das Kundenprogramm o2 Priority abrufen und von dort weiterleiten. Wer auf der Suche nach einem neuen Vertrag ist und einen Gutschein erhält, kann sich die Aktion von o2 durch den Kopf gegen lassen. Telefónica Deutschland treibt den LTE-Ausbau aktuell intensiv voran. Der Netzbetreiber muss strenge Auflagen der Bundesnetzagentur erfüllen und bis Ende 2020 eine LTE-Netzabdeckung von 98 Prozent (nach Bevölkerung) bieten.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

o2 bemüht sich ebenso um Prepaid-Kunden

Bei o2 ist man aktuell nicht nur um Vertragskunden bemüht, sondern versucht auch Prepaid-Kunden zu gewinnen. Diese Tage hat Telefónica Deutschland angekündigt, die Freischaltung von Prepaid-SIM-Karten in den Shops zu erleichtern. Der Netzbetreiber setzt auf das eID-Verfahren. Mitarbeiter in den Shops lesen die Daten des Kunden über die 6-stellige CAN (Card Access Number) aus. Die Freischaltung einer SIM-Karte dauert so nur noch wenige Sekunden statt einige Minuten. Mit dem eID-Verfahren will o2 Prepaid-Tarife wieder attraktiver machen. Die Zahl der Prepaid-Kunden entwickelt sich bei Telefónica Deutschland seit Jahren rückläufig, diesen Trend möchte der Netzbetreiber nun stoppen.

(Bildquelle Beitragsbild: Telefónica Deutschland)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar