5G zur Fußball-WM 2018 in Russland

5G

5G: Grenzenlose mobile Geschwindigkeit

Huawei und der russische Netzbetreiber Megafon (69,1 Millionen Kunden) haben eine Kooperation bei 5G angekündigt. Hierbei hat man sich zum Ziel gesetzt, mit dem rasanten 4G-Nachfolger zur Fußball-WM 2018 in Russland zu starten. Ein erstes Test-Netzwerk soll es bereits 2017 geben. Pünktlich zu den Spielen soll 5G an den Austragungsorten der WM vorhanden sein. Die Mobilfunktechnologie der Zukunft bietet Übertragungsraten von bis zu 10 Gbit/s. Mancher nennt sogar Geschwindigkeiten von bis 30 Gbit/s. Huawei und Megafon haben sich hier in vielerlei Hinsicht ein hohes Ziel gesetzt. Der Mobilfunkstandard ist noch nicht definiert, es fehlen aktuell noch die technischen Spezifikation für den Nachfolger von 4G.

Experten nennen dazu das Jahr 2020 als voraussichtlichen Marktstart von 5G. Huawei und Megafon wollen jedoch schon zwei Jahre früher mit der mobilen Highspeed-Technologie starten. Dabei sind Pläne für ein 5G-Netz zu sportlichen Großereignissen nicht neu. Ähnlich ehrgeizig wie in Russland ist man in Südkorea. Dort möchte man zu den Winterspielen 2018 in Pyeongchang 5G anbieten. Auch die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio wurden immer wieder als Kandidat für das erste 5G-Netz der Welt genannt. Man darf gespannt sein, wer am Ende als erster mit dem Nachfolger von 4G startet

Rating: 3.7. From 3 votes.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.