5G: Vodafone-Chef warnt vor Huawei-Ausschluss

Soll Huawei beim 5G-Ausbau ausgeschlossen werden? Vodafone-Chef Ametsreiter sieht dies kritisch und warnt vor diesem Schritt. Ein Ausschluss könnte den Ausbau mit dem 4G-Nachfolger um bis zu fünf Jahre verzögern und zu mehr Kosten führen. Ametsreiter wünscht sich statt Angstmacherei eine faktenbasierte Diskussion.

Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter steht einen möglichen Ausschluss von Huawei beim 5G-Ausbau kritisch gegenüber. Nach seiner Ansicht würde ein Ausschluss des chinesischen Netzwerkausrüsters den Ausbau in Deutschland verzögern. Gegenüber dem Focus sagte Ametsreiter: „Ein Ausschluss von Huawei würde dazu führen, dass sich der 5G-Ausbau um bis zu fünf Jahre verzögert und deutlich mehr kostet.“ (Quelle: Focus) Bei einem Ausschluss wären größere Umrüstungen beim 4G-Nachfolger notwendig. Der Vodafone-Chef teilt die Sicherheitsbedenken nicht und spricht sich stattdessen für eine faktenbasierte Diskussion über technische Lösungen und Schutzmechanismen aus.  Dieser Weg sei besser als reine Angstmacherei.

Ametsreiter spricht sich gegen einen Ausschluss von Huawei aus (Bildquelle: Vodafone)

Nicht nur Ametsreiter steht einem Ausschluss des chinesischen Netzwerkausrüsters kritisch gegenüber. Auch Telekom-Chef Höttges hat die Politik in der Vergangenheit vor diesem Schritt gewarnt. Höttges verweist auf einen längeren 5G-Ausbau und höheren Kosten bei einem Ausschluss der Chinesen. Kritische Stimmen kommen auch aus anderen Ländern. Andreas Bierwirth, CEO von T-Mobile Austria, sagte der Wiener Zeitung in einem Interview: „Wenn man Huawei als einen der wesentlichen Anbieter rausdrückt, dann steigen die Preise der anderen mit schlechterer Qualität. Das heißt: Der Ausbau wird teurer und das Ergebnis schlechter.“ Bierwirth befürchtet ebenso keine Spionage durch die Chinesen.

Mehrere Länder schließen Huawei bei 5G aus

Während die Politiker in Deutschland noch immer diskutieren und eine Entscheidung hinaus schieben, haben andere Ländern entschieden. Immer mehr Regierungen sprechen sich gegen einen 5G-Ausbau mit Huawei aus. Hierzu gehören zum Beispiel die USA, Großbritannien, Belgien und Schweden.

Newsletter abonnieren!

  

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich! Hinweise zu Datenschutz, Analyse und Widerruf erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

In Brasilien wird aktuell intensiv über einen möglichen Ausschluss der Chinesen diskutiert. Die brasilianische Regierung unter Führung des rechtsradikalen Präsidenten Bolsonaro orientiert sich stark an der Position der US-Administration. Seit dem Ausbruch des Corona-Virus hat sich die Stimmung im lateinamerikanischen Land dazu gegen China gewendet. Aktuell spricht vieles dafür, dass sich auch Brasilien für einen Ausschluss von Huawei entscheidet.

(Bildquelle Beitragsbild: © Mikko Lemola – stock.adobe.com)  

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

5G-Netz