5G: United Internet nimmt an Auktion teil

United Internet beteiligt sich an der 5G-Auktion. Eine offizielle Bestätigung zur Teilnahme an der Versteigerung soll es kurz vor dem 25. Januar geben. Das Unternehmen hat mehrere Vorverträge mit regionalen Partnern abgeschlossen. ZTE könnte den Netzausbau für United Internet übernehmen.

Im ersten Quartal 2019 findet die 5G-Auktion statt. United Internet möchte sich an der Versteigerung beteiligen, wie die WirtschaftsWoche berichtet. Die offizielle Bestätigung zur Teilnahme an der Frequenzversteigerung soll kurz vor dem 25. Januar 2019 erfolgen. Aktuell muss sich noch der Aufsichtsrat die Pläne anschauen und dann zustimmen. Laut dem Bericht der WirtschaftsWoche hat United Internet mehrere Vorverträge mit regionalen Partnern abgeschlossen. Damit dürfte der 5G-Ausbau zuerst in den Großstädten erfolgen.

5G
United Internet möchte ein eigenes 5G-Netz aufbauen. (Bildquelle: © iaremenko – stock.adobe.com)

Im Dezember 2018 wurde bekannt, dass CEO Ralph Dommermuth mit ZTE verhandelt hat. Der chinesische Netzwerkausrüster soll ein 5G-Netz für United Internet aufbauen. Das deutsche Unternehmen wird das Netz daraufhin leasen, auf diese Weise möchte United Internet Risiken vermeiden. Experten haben jedoch Zweifel geäußert, ob die Bundesregierung einen chinesischen Konzern den Bau eines Mobilfunknetzes in Deutschland erlaubt.

Aufbau eines 5G-Netzes ohne National Roaming schwierig

Ralph Dommermuth hatte in den letzten Monaten die Bundesnetzagentur immer wieder dazu aufgefordert, National Roaming bei den 5G-Auflagen zur Pflicht zu machen. Auf diese Weise wäre der Aufbau eines vierten Netzes in Deutschland möglich. Die Verpflichten für den 4G-Nachfolger sehen jedoch nur eine freiwillige Kooperation bei der Mitnutzung von Netzen vor. Die Bundesnetzagentur möchte bei Verhandlungen als Schiedsrichter agieren. Klare Regelungen zu einem National Roaming gibt es jedoch nicht.

Newsletter abonnieren!

  

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich! Hinweise zu Datenschutz, Analyse und Widerruf erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unter diesen Bedingungen wird der Aufbau eines vierten Mobilfunknetzes schwierig. Nach der Bekanntgabe der 5G-Auflagen durch die Bundesnetzagentur, sah es zuerst so aus, als würde United Internet auf eine Teilnahme bei der Versteigerung verzichten. Nach den erfolgreichen Verhandlungen mit verschiedenen lokalen Partnern und ZTE hat man sich nun entschieden, sich an der Auktion im ersten Quartal 2019 zu beteiligen. Dazu dürfte der Konzern auf eine Änderung beim Telekommunikationsgesetz spekulieren. Mehrere Politiker der Großen Koalition wollen National Roaming über eine Änderung des TKG zur Pflicht machen.

Bildquelle Beitragsbild: United Internet

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

5G5G