4G.de Newsletter Januar 2018: Warum es kein flächendeckendes LTE-Netz geben wird

Liebe Leserinnen und Leser von 4G.de,

die Netzbetreiber arbeiten bereits an 5G. Aktuell laufen noch Tests mit dem 4G-Nachfolger, doch die nächste Mobilfunkgeneration steht faktisch in den Startlöchern. Immer wieder hört man das Argument, Deutsche Telekom, Vodafone und o2 sollten zuerst einmal LTE richtig ausbauen, bevor sie mit dem nächsten Schritt starten. Doch ein flächendeckendes 4G-Netz wird es ähnlich wie 3G in Deutschland nicht geben.

Das Infoportal 4G.de erläutert, warum die deutschen Netzbetreiber keine LTE-Netzabdeckung von fast 100% anstreben und was beim 4G-Ausbau auf dem Land schief gelaufen ist.
Warum wird es in Deutschland kein flächendeckendes LTE-Netz geben?


Werbung

1&1 senkt Preise für Smartphones mit All-Net-Flat

1&1 hat Anfang des Jahres die Hardware-Preise für Smartphones mit Tarif gesenkt. Bei einigen der All-Net-Flats fällt die Zuzahlung ganz weg. Unser Tarif-Tipp für den Januar: Wir empfehlen die All-Net-Flat M von 1&1 zusammen mit dem Top-Smartphone Huawei Mate 10 Pro für 249,99 Euro. Alternativ auch mit All-Net-Flat L ohne Zuzahlung. (zum Angebot)


Das Huawei Mate 10 Pro im Unboxing

Das Huawei Mate 10 Pro ist in seiner edlen Originalverpackung beim Infoportal 4G.de angekommen. In unserem kurzen Unboxing-Video zeigen wir Ihnen, was alles im Lieferumfang enthalten ist. Wie ist der erste Eindruck vom Huawei Mate 10 Pro? Wir schauen uns das Smartphone mit KI-Chip von allen Seiten an. (weiterlesen)

Samsung ist die meistkopierte Smartphone-Marke 2017

Samsung gehörte zu den am meisten kopierten Smartphone-Marken im Jahr 2017. Besonders beliebt waren Klone von Galaxy S7 und S7 Edge. Unter den Top 10 bei der Produktpiraterie findet sich auch das iPhone 7 Plus, OnePlus 3T und Xiaomi Mi 5. Dabei lohnen sich Smartphone-Klone nicht, die Geräte bieten nur minderwertige Hardware. (weiterlesen)

Große Koalition: Gigabit-Netz bis zum Jahr 2025

Eine große Koalition wird immer wahrscheinlicher. Bereits in den Sondierungsgesprächen war man sich über die Breitbandziele einig. Bis zum Jahr 2025 soll es in Deutschland ein flächendeckendes Gigabit-Netz geben. Zur Finanzierung des Ausbaus möchte die zukünftige Bundesregierung die Erlöse aus der Vergabe der 5G-Lizenzen nutzen. (weiterlesen)

Wegfall der Roaming-Gebühren: Datenverbrauch steigt um 800%

Seit dem 15. Juni 2017 fallen innerhalb der EU mehr keine Roaming-Gebühren an. Laut einer aktuellen Studie hat der Wegfall der Gebühren zu einem deutlichen höheren Datenverbrauch innerhalb der EU geführt. Der Verbrauch stieg im Vergleich zum Vorjahr um beachtliche 800%. Für dieses Jahr wird ein vergleichbares Wachstum erwartet. (weiterlesen)

Mobilfunk: Warum es in Deutschland keine echten Flatrates gibt

Deutsche Kunden wünschen sich von den Mobilfunkanbietern bezahlbare Flatrates, wie man sie in anderen Ländern findet. Hierzulande wird es in absehbarer Zeit keine unlimitierten Tarife geben. Das Infoportal 4G.de erläutert, warum es in Deutschland keine echten Flatrates gibt und warum ein Vergleich mit anderen Ländern nicht greift. (weiterlesen)

Telefónica Next zeigt Mobilitätsstudie basierend auf Kundendaten

Telefónica Deutschland wertet die Bewegungsdaten seiner Kunden aus, daraus macht der Netzbetreiber kein Geheimnis. Die Daten lassen sich etwa zur Verkehr- und Städteplanung nutzen. Wie dies funktionieren kann, zeigt die Studie „So bewegt sich Deutschland“ von Telefónica Next, einer Tochtergesellschaft des Netzbetreibers. (weiterlesen)

Newsletter abonnieren!

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich!

Weitere aktuelle Infos zum Thema (News, Erfahrungsberichte, Probleme…) auch bei uns im Newsbereich (4g.de/news) oder auf unserer Facebook-Seite. Dort freuen wir uns auch auf Ihre Meinungen und Kommentare.

Ihr Team von 4G.de!

(Bildquelle Beitragsbild: istockphoto.com, Nata-Lia)

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

LTE-4Glte-logo-1200px