4G.de-Report: 80% LTE-Netzabdeckung deutschlandweit

Die LTE-Netzabdeckung liegt im Oktober 2014 deutschlandweit bei 80 Prozent. Doch was hat sich beim 4G-Ausbau in den letzten Monaten in den einzelnen Bundesländern und Städten getan. Das Infoportal 4G.de blickt auf die Statistiken des letzten halben Jahres zurück. Wie hat sich die LTE-Netzabdeckung in den einzelnen Bundesländern entwickelt? Wer sind die Gewinner und Verlierer beim LTE-Ausbau in Deutschland?

Entwicklung der LTE-Netzabdeckung in den letzten sechs Monaten

Bundesland Mai 14 Jun 14 Jul 14 Aug 14 Sep 14 Okt 14  
BW 56% 59% 60% 62% 62% 64% + 8
BY 74% 76% 76% 78% 78% 80% +6
BE 93% 94% 95% 95% 95% 96% +3
BB 66% 68% 70% 72% 72% 73% +7
HB 93% 97% 97% 97% 97% 97% +4
HH 95% 95% 96% 97% 97% 97% +2
HE 73% 77% 77% 78% 78% 81% +8
MV 61% 62% 62% 62% 63% 65% +4
NI 74% 77% 78% 80% 81% 83% +9
NW 75% 79% 79% 81% 83% 85% +10
RP 70% 73% 73% 73% 74% 76% +6
SL 50% 54% 56% 59% 59% 62% +12
SN 83% 83% 83% 83% 83% 84% +1
ST 80% 81% 82% 83% 84% 85% +5
SH 79% 80% 80% 81% 81% 84% +5
TH 81% 82% 82% 82% 83% 84% +3

Bei unserer Tabelle haben wir die offiziellen Abkürzungen für die Bundesländer verwendet. In der letzten Spalte finden Sie das Wachstum bei der LTE-Netzabdeckung zwischen Mai und Oktober 2014. Bundesländer, in welchen die 4G-Abdeckung durchschnittlich weniger als 1% pro Monat gewachsen ist, haben wir durch Fettdruck hervorgehoben.

LTE-Netzabdeckung: Neue Bundesländer sind die Verlierer

LTE Netzabdeckung

80% LTE-Netzabdeckung – Wer liegt drüber, wer liegt drunter (Quelle: 4G.de)

Die LTE-Netzabdeckung in Berlin (96% (+3)), Bremen (97% (+4)) und Hamburg (97% (+2)) ist in den letzten sechs Monaten kaum gewachsen. Dies ist sicherlich nicht wunderlich, da die 4G-Abdeckung in den Stadtstaaten bereits beachtlich über 90% liegt. Ein näherer Blick lohnt sich hingegen auf Sachsen (84% (+1)), Thüringen (84% (+3)) und Sachsen-Anhalt (85% (+5)). Die drei neuen Bundesländer waren über Monate die Flächenbundesländern mit der besten LTE-Netzabdeckung in Deutschland. Im letzten halben Jahr stagnierte hier die 4G-Abdeckung und man wurde von anderen Bundesländern eingeholt. Mittlerweile sind Nordrhein-Westfalen (85% (+10)) und teilweise Niedersachsen (83% (+9)) gleichgezogen und vermelden ein beachtliches Wachstum bei der LTE-Netzabdeckung. Im Mai 2014 lagen die beiden Bundesländer noch deutlich hinter dem Spitzenreiter Sachsen.

Die bisherigen Sorgenkinder beim LTE-Ausbau waren das Saarland (62% (+12)) und Baden-Württemberg (64% (+8)). Besonders das Saarland hat bei der 4G-Abdeckung in den letzten 6 Monaten ordentlich zugelegt und ist einer der Gewinner beim LTE-Ausbau. Sorgen macht hingegen die 4G-Abdeckung in Mecklenburg-Vorpommern (65% (+4)). Besonders von Juni bis August 2014 hat sich dort beim 4G-Ausbau nichts getan. Mecklenburg-Vorpommern könnte in den nächsten Monaten hinter Baden-Württemberg und das Saarland zurückfallen.

Leipzig und Dortmund mit 100% LTE-Netzabdeckung

LTE-Netzabdeckung

Gute LTE-Netzabdeckung in den Großstädten (Quelle: 4G.de)

Über Monate war Leipzig die einzige Großstadt bei den größten deutschen Städten mit einer 4G-Abdeckung von 100%. Seit Oktober 2014 bietet Dortmund ein flächendeckendes LTE-Netz. Auch hier scheint sich das gute LTE-Wachstum in Nordrhein-Westfalen niederzuschlagen. Dahinter folgen zahlreiche Großstädte mit einer LTE-Netzabdeckung von 99%. Dazu gehören mit München, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Dresden, Hannover und Nürnberg gleich sechs Großstädte. Man darf gespannt sein, wer das nächste Mitglied im exklusiven „Club 100%“ wird.

Im Ganzen ist die 4G-Abdeckung bei den größten deutschen Städten beachtlich. Die „schlechteste“ LTE-Netzabdeckung bietet hier Essen mit 94%. Die ganz großen Städte in Deutschland bieten damit ein ausgezeichnetes 4G-Netz. Häufig surft man dort dazu mit LTE Cat-4 (bis zu 150 Mbit/s). Jetzt warten wir nur noch auf LTE Advanced in der ersten deutschen Großstadt.

Fazit 4G.de

Schaut man sich die Statistiken von 4G.de genauer an, so verharrt die LTE-Netzabdeckung in Deutschland in vielen Bundesländern aktuell auf einem hohen Niveau zwischen 83 bis 85%. Flächenbundesländer, welche bei der 4G-Abdeckung im Mai 2014 noch zurücklagen, holen beim LTE-Ausbau auf. Bei den ehemaligen Spitzenreitern stagniert die LTE-Netzabdeckung oder nimmt nur sehr langsam zu. Es gibt mit Nordrhein-Westfalen und dem Saarland klare Gewinner. Zu den Verlierern kann man Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern rechnen. Ob sich der beobachtete Trend in Deutschland fortsetzt, werden die nächsten Monate zeigen. In den deutschen Großstädten ist die 4G-Abdeckung beachtlich und liegt deutlich über 90%.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.