1800-MHz-Frequenzen für LTE dominieren weltweit

Von

Die 1800-MHz-Frequenzen sind weltweit das meist genutzte Frequenzspektrum für LTE, wie aus einem aktuellen Bericht der GSA (Global mobile Suppliers Association) hervorgeht. In den derzeit 113 kommerziellen LTE-Netzen nutzen 42 Netzbetreiber die 1800-MHz-Frequenzen. Dahinter folgen 4G-Netze in den Bereichen 2600- und 700-MHz (Digitale Dividende in Nordamerika). Die 800-MHz-Frequenzen, welche in Deutschland intensiv für den LTE-Ausbau auf dem Land genutzt werden, spielen international hingegen keine Rolle.

Die GSA geht davon aus, dass 1800-MHz mittelfristig zum dominanten Frequenzspektrum weltweit wird. In den nächsten Monaten sollen international weitere Netzbetreiber mit kommerziellen LTE-Netzen im Frequenzbereich 1800-MHz auf den Markt kommen. Dies liegt auch an der weltweiten Verfügbarkeit dieser 4G-Frequenzen. Laut GSA haben etwa 350 Netzbetreiber in 150 Ländern Lizenzen für die Nutzung von 1800-MHz erworben.

Die Entscheidung von Apple beim iPhone 5, iPad Mini und iPad 4 auf 1800-MHz zu setzen, unterstützt diese Entwicklung noch. Sofern es einzelnen Netzbetreibern möglich ist, setzen sie konsequent auf den Ausbau ihres kommerziellen LTE-Netzes im 1800-MHz-Frequenzbereich.

 

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.